Die Botschaft kommt an – mit einem Film

Der Präventionsfilm «Date Nina» ist seit einigen Tagen in den Schweizer Print- und Online-Medien das Thema. «20 Minuten» berichtete auf der Titelseite über den Facebook-Film, der junge Autofahrer auf unkonventionelle Art zu rücksichtsvollem Verhalten im Strassenverkehr animieren soll. «Persönlich», das Online-Portal der Kommunikationswirtschaft, nahm die Story um den Film als Schwerpunktthema in ihren Newsletters auf.

Die richtigen Entscheidungen treffen – bei Nina und beim Übersetzungsbüro

"Nina"

«Nina»

Neue Zeiten erfordern neue Wege: Um die Zielgruppe des Films, junge Männer, möglichst direkt anzusprechen, produzierte RoadCross die interaktive Facebook-Filmapplikation «Date Nina» in Zusammenarbeit mit Ogilvy Interactive. Der Film handelt von einem Date mit der hübschen Nina, einer Bekanntschaft aus dem Internet, die der Hauptdarsteller noch nie zuvor getroffen hat. Sie verabreden sich in einem Café, ziehen mit dem Auto weiter und treffen Freunde, um anschliessend gemeinsam einen Club zu besuchen. Damit der Hauptdarsteller bei Nina landen kann, muss er in mehreren Situationen die richtige Entscheidung treffen. Die Konsequenzen des eigenen Verhaltens und dessen Auswirkungen auf den Strassenverkehr werden in «Date Nina» auf spielerische Art und Weise unmittelbar erlebbar gemacht. Das Spiel wurde in den ersten drei Tagen nach seiner Lancierung bereits über 12‘000 Mal gespielt und hat schon 1000 Likes auf Facebook.

«Date Nina» wurde von RoadCross produziert und vom Fonds für Verkehrssicherheit (FVS) unterstützt. Die Applikation ist auf Deutsch, Französisch und Italienisch unter dem Link spielbar. Übersetzt wurde der Film von der TRANSLATION-PROBST AG.

Silvan Granig, ehemaliger Mitarbeiter von TRANSLATION-PROBST

Silvan Granig

Auftraggeber ist ehemaliger Mitarbeiter
Das Mandat, den Film ins Französische und Italienische zu übersetzen, erhielt die TRANSLATION-PROBST AG von Silvan Granig, dem Mediensprecher von RoadCross. Silvan Granig arbeitete zuvor mehrere Jahre im Bereich Marketing/Kommunikation bei der TRANSLATION-PROBST AG‒ zuerst als Praktikant und dank seiner vorzüglichen kommunikativen Fähigkeiten und seiner Kundenorientierung dann auch als Festangestellter. In den Folgejahren trug er viel dazu bei, das Übersetzungsbüro vom Start-up zum etablierten Übersetzungsdienstleister weiterzuentwickeln. Heute gehört die TRANSLATION-PROBST AG zu den grössten Übersetzungsbüros der Schweiz.

Bekannte Qualität
Wer vermag Ihrer Meinung nach die Arbeit eines Unternehmens am besten zu beurteilen? Die Kunden? Die Kunden der Kunden? Beides richtig. Sicher ist jedoch: Ein langjähriger ehemaliger Mitarbeiter weiss ganz genau, was er von einem Dienstleister erwarten kann. Und bei so einem wichtigen Projekt mit einer so grossen Medienresonanz will man den besten Dienstleister für die Film-Übersetzung haben. Und offenbar hat Silvan Granig den richtigen Übersetzungsservice gewählt, denn die ersten Reaktionen auf den Film und die Übersetzungen sind ausgezeichnet.

Mehr über die Dienstleistung «Video übersetzen» erfahren Sie hier.
Beiträge über den Film lesen auf: «20 Minuten» | «Persönlich»

  1. 8. März 2011, 09:15 | #1

    Nochmals vielen Dank für den mir sehr gut bekannten tollen Service und die ausgezeichnete Qualität der Übersetzungen. TRANSLATION-PROBST – ich weiss warum.

  2. 8. März 2011, 12:02 | #2

    Nochmals vielen Dank für den Auftrag und die Online-Blumen. Weiterhin viel Erfolg und bis zur nächsten Übersetzung.

  1. Bisher keine Trackbacks