Alle Blogbeiträge > Fachübersetzer und Korrektoren, Terminologie > Qualitätsgarantie dank Terminologie-Management – wie setzen wir das intern um?

Qualitätsgarantie dank Terminologie-Management – wie setzen wir das intern um?

Wir werden immer wieder gefragt, warum wir dank unserer Qualitätsgarantie bessere Texte und Übersetzungen liefern können. Neben unserem einzigartigen Qualitätssicherungsprozess durch Professoren sind unser Terminologie-Management und unser Terminologie-Service entscheidende Eckpfeiler unserer Qualität.

Was bedeutet Terminologie-Management im Alltag des Übersetzers?
Evelyne Antinoro, eine unserer Übersetzerinnen, erzählt aus dem Nähkästchen:

TP: Inwiefern erleichtern Ihnen unsere Terminologie-Listen die Arbeit?
EA: Die Terminologie-Listen erleichtern mir die Arbeit, weil ich sofort die richtige Terminologie für jeden Kunden griffbereit habe. Ich muss nicht viel nachdenken, sondern nur in meiner Translation Memory suchen, wie ich letztes Mal einen Fachausdruck für diesen Kunden übersetzt habe. Ich habe schon alles griffbereit in der Liste oder im Glossar. Ich arbeite mit zwei Monitoren. So habe ich die Terminologie-Liste immer griffbereit.

TP: Wie viel schneller sind Sie mithilfe der Terminologie-Listen?
EA: So genau kann ich das nicht sagen. Ich bin schneller, weil ich nur in einer Liste oder nur in meinem Glossar mit der Terminologie des Kunden suchen muss.

TP: Können Sie uns angeben, wie viel Zeit Sie im Durchschnitt mit der vorhandenen Terminologie sparen?
EA: Das hängt ganz von der Textlänge ab. Es könnten einige Minuten für jeden Text sein. Wenn es mehrere Texte sind, der Text lang ist und viele Fachausdrücke enthält oder wenn der Kunde neu für mich ist und ich die Fachausdrücke nicht kenne, dann könnten es auch Stunden sein.

TP: Mit welcher Übersetzungssoftware arbeiten Sie?
EA: Ich arbeite mit Wordfast.

TP: Verwenden Sie die Excel-Tabellen oder die Termbanken von MultiTerm?
EA: Wie schon gesagt, arbeite ich mit Wordfast und verwende die Excel-Tabellen. Dieses Tool erlaubt mir, mein Glossar mit den Excel-Tabellen zu «füttern». So speichere ich aus der Terminologie-Tabelle nur mein Sprachenpaar als txt-Datei und importiere die Datei in mein Glossar. So habe ich immer die richtige Terminologie griffbereit. Damit kann ich sehr viel Zeit sparen. Ich trage dann den richtigen Begriff mit ein paar Klicks in die Übersetzungen ein. So muss ich nicht das ganze Wort schreiben. Einerseits bin ich so sicher, dass der Begriff keine Tippfehler hat, und anderseits spare ich Zeit.

Evelyne Antinoro

Evelyne Antinoro

TP: Ist dies mühsam für Sie mit den Excel-Tabellen?
EA: Nein. Ich speichere die Terminologie nur von einigen Kunden (die grösseren, für die ich viele Dateien übersetze). Für die anderen suche ich die Terminologie direkt in der Excel-Tabelle (Suchfunktion). Das Kopieren der Begriffe geht schnell und ist einfacher als eine Recherche mit mehreren Glossaren und im Web.

TP: Was tun Sie, wenn es einen Begriff in der Terminologie-Liste nicht gibt und Sie ihn auch sonst nirgends finden?
EA: (Dann frage ich mich, warum es diesen Begriff nur in meinem Text gibt und sonst nirgendwo auf der Welt
:D)
Es ist mir schon öfters passiert. Meistens sind es zusammengesetzte Wörter. Wenn möglich, «zerlege» ich das Wort und suche den Sinn und die Übersetzungen in Glossaren und im Web. Wenn ich keine Übersetzung ins Italienische finde, suche ich die Übersetzungen ins Englische. Meistens habe ich damit ein bisschen mehr Glück und verstehe wenigstens, worum es sich handelt und was mit dem Begriff gemeint ist. Wenn ich den Sinn verstehe, suche ich im Web entsprechende Wörter auf Italienisch (oder auch auf Französisch) im selben Kontext. Der Kontext ist immer sehr wichtig. Durch «sukzessive Annäherung» finde ich dann auch eine passende Übersetzung.

TP: Was für Tipps würden Sie jemandem geben, der mit einer Terminologie-Liste zu arbeiten beginnt?
EA: Eine Terminologie-Liste kann man als ein kundenspezifisches Glossar anschauen. Es kann Sinn machen, sich erst die Terminologie-Liste ein bisschen anzuschauen, bevor man mit der Übersetzung beginnt. Dann versteht man, welche Begriffe eingetragen wurden. Wenn man ein Wort nicht kennt oder wenn es sich um bestimmte Begriffe handelt, kann man erst in der Terminologie-Liste nachschauen, bevor man im Glossar oder im Web sucht.

Wie Sie sehen, bringt das Benützen der Terminologie-Listen nur Vorteile mit sich. Die bestehenden Terminologie-Listen werden von unserer Terminologin Sonja Portmann immer wieder erweitert und zusammen mit den Kunden abgesegnet. Deswegen ist es enorm wichtig, dass Sie die Terminologie-Listen jeweils immer wieder neu herunterladen.
Wie können Sie wissen, ob Sie die aktuellste Version haben? Sonja Portmann schreibt das Datum, an dem die Liste zuletzt aktualisiert wurde, in die Benennung.

Haben Sie ähnliche Erfahrungen gemacht oder möchten Sie sich mit unseren anderen Übersetzern austauschen? Erzählen Sie uns Ihre Erfahrungen hier auf unserem Blog!

Marina Siedl (Projektmanagement) & Sonja Portmann (Terminologie)

weiter zu unserem Terminologie-Service

  1. 23. März 2011, 11:10 | #1

    Terminologie ist in den wissenschaftlich-technischen Bereichen sehr wichtig. Dort muss man darauf achten, dass die gewählten Begriffe eindeutig und einheitlich sind, um Verwirrung zu vermeiden.
    Anders sehe ich das, zumindest was die Italienische Sprache betrifft, in Bereichen wie Marketing, Kommunikation, PR, Tourismus usw. Hier spielt die Rhetorik (immer noch) eine sehr grosse Rolle. Der Stil, die Formulierung und sogar der Rhythmus der Sätzen sind genau so wichtig wie die Wortwahl. Und, was die Sache besonders schwierig und herausfordernd macht, man kann nur selten auf eine gefundene gute Lösung sich verlassen, denn „varietas“ ist gefragt. Dies bedeutet z.B. dass, anders als in Deutsch oder Englisch, Wiederholungen von gleichen Wörtern in darauffolgenden Sätzen zu meiden sind, genau so wie kakophonische Effekte (Missklang). Daher muss man viel mit Synonymen und Umschreibungen arbeiten, was sehr zeitaufwendig ist. Allerdings, für mich ist das gerade was der Reiz meiner Arbeit als Übersetzerin ausmacht und auch was sehr schwer macht, Maschinen anstatt Menschen in diesem Gebiet einzusetzen.

  2. Giovanna Marotta
    16. April 2011, 13:55 | #2

    Liebe Morena

    Wir teilen deine Meinung voll und ganz. Bei technischen Texten ist eine einheitliche Terminologie unabdingbar. Jedoch wird es bei Marketing-Texten etwas schwieriger, denn hier können die Begriffe nicht 1 zu 1 übersetzt werden. Aus diesem Grund wird Translation-Probst bald seine Online-Software erweitern, sodass der Kunde uns genau angeben kann, wie sein Text übersetzt werden soll. Dies wird vor allem euch Übersetzern und Korrektoren eine grosse Hilfe sein und wird allfällige Missverständnisse vermeiden.

    Beste Grüsse
    Giovanna Marotta
    (Projektmanagerin)

  3. Marina Siedl
    18. April 2011, 10:20 | #3

    Wir sind ganz deiner Ansicht – bei technischen Texten ist eine einheitliche Terminologie zwingend.
    Warum ist Terminologie aber auch bei Marketing-Texten entscheidend? Weil sie den Wiedererkennungseffekt beim Kunden steigert und eine Differenzierung von der Konkurrenz ermöglicht. Ein effizientes Marketing dank bewusst geprägter Corporate Language ist für das Branding eines Unternehmens unerlässlich und verleiht dem Unternehmen Glaubwürdigkeit durch seinen einheitlichen Auftritt.

  4. 18. April 2011, 19:08 | #4

    Hi Morena

    Bei Marketing- und Werbetexten ist das Terminologie-Management auch wichtig für die Platzierung einer Website auf dem Internet. Für ein Unternehmen besteht das Ziel darin, über die Suchmaschinen möglichst rasch gefunden zu werden.
    Was für ein Gewinn, wenn ein Liftbauer bei der Eingabe von «Aufzug» bei Google gleich unter den ersten drei Adressen gezeigt wird! Übrigens: Such mal bei Google nach «Übersetzungsbüro» und schau, wer auf Platz 1 ist.

    Gerade weil Terminologie entscheidend ist für die Qualität von Texten, bieten wir unseren Geschäftskunden den Terminologie-Service kostenlos an. Mehr dazu in der Zeitschrift «Marketing & Kommunikation» (http://www.translation-probst.com/translation-probst-terminologie-marketing-kommunikation).

    Beste Grüsse
    Roman

  1. Bisher keine Trackbacks