Alle Blogbeiträge > Dolmetschen > Google erfindet Mund für Maschinen

Google erfindet Mund für Maschinen

Diese Woche hat Google bekanntgegeben, dass seine Android-Smartphones via Google Translate neu zwischen 14 Sprachen simultan dolmetschen können. Für manche scheint dies ein wahrer Segen zu sein, da während eines Gesprächs meistens keine Zeit bleibt, ein Wörterbuch zur Hand zu nehmen. Doch kann eine Maschine wirklich einen professionell ausgebildeten Dolmetscher ersetzen? Die TRANSLATION-PROBST AG sagt da ganz klar: «Nein!» Denn Sprache – besonders gesprochene Sprache – ist viel zu komplex, überdies sind Sprachen lebendig, sie wachsen und entwickeln sich stetig weiter. Eine Maschine ist nicht fähig, all die feinen Nuancen einer Sprache in eine andere zu transferieren. Aus diesem Grund bietet Ihnen die TRANSLATION-PROBST AG nur professionell ausgebildete Dolmetscher an, die ihr Mundwerk an einer Hochschule ausgebildet haben.

Warum mit uns:
Suchen Sie den passende Dolmetscher für Ihren Anlass? Aus diesen Gründen sind Sie bei uns richtig!
Unsere Dolmetscherdienstleistungen entsprechen höchsten Qualitätsstandards – damit Ihr Anlass zum Erfolg wird.

  1. Übersetzungsbüro
    7. Dezember 2011, 14:21 | #1

    Da kann ich nur zustimmen. Maschinen werden noch lange keine Menschen ersetzen können.

  1. Bisher keine Trackbacks