Alle Blogbeiträge > Corporate Language, Referate, Terminologie > Referat über Corporate Language und Terminologie

Referat über Corporate Language und Terminologie

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – ein guter Text ist wie ein Film.

Was ist der Nutzen von Corporate Language, wo setzt Terminologie an und was ist der Unterschied zwischen Corporate Language und Corporate Wording? SDL, der Marktführer für computergestützte Übersetzungen, organisierte am 16. März 2012 eine Best-Practice-Tagung für Übersetzungsagenturen in Basel. Roman Probst, CEO der TRANSLATION-PROBST AG, wurde vom Organisator eingeladen, vor den Geschäftsleitern einiger Schweizer Übersetzungsagenturen ein Referat über die Bedeutung der Terminologie im Rahmen der Corporate Language zu halten. Nach einer allgemeinen Einleitung in die Themen Corporate Language und Terminologie wies Roman Probst auf die Wichtigkeit der Terminologie-Arbeit für Übersetzungsagenturen hin. Er erläuterte, dass Corporate Language bei den Kernwerten eines Unternehmens ansetzt und dann Schritt für Schritt bis zur einzelnen Anwendung und ihren Regeln absteigt.

Das Vorgehen ist anspruchsvoll, aber im Prinzip einfach: Aus der Firmenphilosophie werden die Kernwerte herausgeschält und in eine Tonalität umgelegt. Aus der Tonalität entwickelt man den Stil – die stilistischen Mittel sind Werkzeuge, um die Tonalität zum Klingen zu bringen. Und das für den Claim und die Headline, das Telefon und die Durchsage, die Briefe und Broschüren, die Mails und Präsentationen, das Internet und Intranet, den Mahnungstext und das Gespräch über die Firma nach der Arbeit.

Eine durchdachte Corporate-Language-Strategie bringt Unternehmen verschiedene Vorteile. Ein spezielles Produktdesign, aber auch der typische Sprachstil und die Wortwahl eines Unternehmens erlauben den Kunden, sich sofort mit dem Unternehmen zu identifizieren, was das Beispiel der Kultmarke FREITAG, eines regelmässigen Kunde der TRANSLATION-PROBST AG, sehr deutlich zeigt. Einheitliche Keywords erhöhen zudem die Sichtbarkeit von Unternehmen bei Google oder anderen Suchmaschinen.

Mit Erstaunen nahmen einige Teilnehmer zur Kenntnis, dass die TRANSLATION-PROBST AG ihren Kunden einen kostenlosen Terminologie-Service anbietet, um in den Texten und Übersetzungen ihrer Kunden eine einheitliche Verwendung der Fachbegriffe sicherzustellen. So kümmern sich in der Corporate-Language-Abteilung der TRANSLATION-PROBST AG drei MitarbeiterInnen um die Erstellung und die Verwaltung der Kundenterminologie. Während der abschliessenden Diskussion konnte Roman mit seinen Antworten das genaue Vorgehen bei der Ausarbeitung und der Aktualisierung der Kundenterminologie erläutern.

Zum Referat an der Best-Practice-Tagung für Übersetzungsagenturen

Sie wissen zwar, dass eine Corporate Language aus sämtlichen intern und extern ausgetauschten Lauten und Buchstaben eines Unternehmens besteht, haben jedoch Anregungen oder Fragen zum Referat oder allgemein zur Corporate Language-Abteilung oder zur Terminologie-Verwaltung bei der TRANSLATION-PROBST AG? Gerne geben wir Ihnen weiter Auskunft. Per Telefon an 0840 123456 oder Mail an: terminologie@translation-probst.com

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks