Archiv

Archiv für Februar, 2013

Platz 2 für die TRANSLATION-PROBST AG beim Stellenschafferpreis der Region Winterthur

28. Februar 2013

Beim Stellenschafferpreis der Region Winterthur belegte die TRANSLATION-PROBST AG in der Kategorie «relatives Stellenwachstum» den hervorragenden zweiten Platz.

Insgesamt konnten wir im vergangenen Jahr unsere Belegschaft von 6 auf 12,7 Festangestellte aufstocken, was einen Zuwachs von 112 % bedeutet. Da wir die Zahl unserer Mitarbeitenden in einem Jahr verdoppelten und deshalb im alten Büro an der Turnerstrasse nicht mehr genügend Platz hatten, bezogen wir im Juli 2012 unseren neuen Arbeitsplatz im Technopark® Winterthur.

Wer alles Teil des Teams der TRANSLATION-PROBST AG ist, können Sie auf unserer Website nachlesen.

Erfolgreiche Winterthurer Unternehmen
Gewonnen in der Kategorie «relatives Stellenwachstum» hat die WEBSOFT AG, die 2012 ein Wachstum von 183,3 % verzeichnen konnte. Ebenfalls wurden erfolgreiche Stellenschaffer in den Kategorien «absolutes Stellenwachstum» sowie «grösstes Lehrstellenwachstum» ausgezeichnet. Hier erreichten zum einen die Kistler Instrumente AG (45 neue Stellen) und zum anderen die Elektro-Tel AG und die Knecht AG (beide fünf neue Lehrstellen) den ersten Platz.

Beim anschliessenden Apéro riche tauschten sich die teilnehmenden Unternehmer mit anderen Winterthurern aus und zusammen stiessen sie auf das erfolgreiche Jahr 2012 am Standort Winterthur an.

Weitere Berichte über den Stellenschafferpreis der Region Winterthur 2012 lesen Sie im Landboten und auf der Website der Standortförderung Winterthur.

Stellenschafferpreis_2013_Roman_Probst

Bild: Karin Leuch, Bildrechte: Standortförderung Region Winterthur

Preisverleihung Stellenschafferpreis Region Winterthur

25. Februar 2013

Stellenschafferpreis 2013Der Stellenschafferpreis zeichnet – wie der Namen sagt – Unternehmen aus, die neue Stellen schaffen. An der Preisverleihung vom 26. Februar 2013 wird bekanntgegeben, wer 2012 am meisten Arbeitsplätze geschaffen hat. Eines steht schon fest: Die TRANSLATION-PROBST AG hat es geschafft, unter die ersten drei Ränge in der Kategorie «relatives Stellenwachstum» zu kommen.

Den Stellenschafferpreis hat die Standortförderung Region Winterthur initiiert. Unterstützt wird er vom Landboten und von der Zürcher Kantonalbank. Wie gross die Beachtung für diesen Preis ist, erfahren Sie in unserem Interview mit Michael Domeisen, dem Geschäftsführer der Standortförderung Region Winterthur:

Michael Domeisen Stellenschafferpreis 2013

Interview mit Michael Domeisen, Geschäftsführer der Standortförderung Region Winterthur

Michael Domeisen: Der Stellenschafferpreis 2012 ist bereits die neunte Ausgabe. 2013 gehen wir also ins 10-jährige Jubiläumsjahr. Der Preis drückt den Dank aus für Unternehmen, die sich am Standort Winterthur entwickeln und hier Stellen schaffen. Gleichzeitig ist es eine Ehre für die Unternehmen, aus den Händen des Stadtpräsidenten die Auszeichnung in Empfang nehmen zu dürfen. Meistens sind die Auszeichnungen dann z. B. im Empfangsbereich der Unternehmen prominent sichtbar.

Wie gross ist die Beachtung für diesen Preis?

Rund 150 Personen begleiten die Preisverleihung im Casinotheater. Die Gewinner-Unternehmen werden vorgestellt, darüber hinaus erfolgt eine umfassende Berichterstattung in den Medien. Das langjährige Bestehen des Preises zeigt sicher auch dessen Bedeutung. Ein herzlicher Dank gilt dementsprechend auch unseren Projektpartnern, dem Landboten und der Zürcher Kantonalbank.

Warum würden Sie Ihr Unternehmen in Winterthur gründen?

Winterthur ist eine Boomstadt und entwickelt sich in vielen Bereichen ausserordentlich erfreulich. Die Industrietradition ist hier zu spüren, und doch sind wir eine junge Stadt geworden – vor allem dank der enormen Entwicklung der Hochschule. Der Flughafen liegt vor der Haustüre, und die Stadt Zürich ist einen Katzensprung entfernt. Dennoch sind Winterthur und die Region überschaubar und lebenswert – nicht zuletzt dank der intakten und vielfältigen Naturlandschaft.

Vielen Dank für das Interview, Michael Domeisen

Weiterführende Informationen zum Stellenschafferpreis finden Sie hier.

Die TRANSLATION-PROBST AG an der Hannover Messe 2013

19. Februar 2013

Hannover Messe 2013 | Technische Übersetzungen2012 setzte die TRANSLATION-PROBST AG an der Messe Frankfurt ein erstes starkes Lebenszeichen in Deutschland: Das Referat des CEO Roman Probst zur Google-Suche & Relevanz der Texte (Präsentation sehen) fand eine so grosse Resonanz, dass er im Nachgang von der Messe Frankfurt zum Thema Digitalisierung befragt wurde (Interview lesen). 2013 machen wir einen weiteren Schritt nach Deutschland. Vom Thema her geht es diesmal jedoch nicht um Marketing-Übersetzungen, sondern um technische Übersetzungen.


Vom 8. bis 12. April 2013 findet die Hannover Messe, die weltweit bedeutendste Industriemesse, statt.  Dazu ein paar Fakten:

  • Die Hannover Messe ist der einflussreichste Impulsgeber für Technik und Automation.
  • Die Messe wird eröffnet durch Vladimir Putin und Angela Merkel.
  • Gegen 6000 Aussteller aus über 60 Ländern
  • 250‘000 Fachbesucher aus über 90 Ländern

Technische Übersetzungen

Die anspruchsvolle Kommunikationssituation an der Schnittstelle zwischen Mensch und Technik existiert schon seit langem – bereits Leonardo da Vinci hat präzise Erläuterungen zu seinen Maschinen verfasst.

Ob Installationsanleitung oder Anwenderinstruktion: Der Stellenwert von produktbegleitender Dokumentation hat in den letzten Jahren merklich zugenommen. Ebenso sind die Ansprüche bei den Anwendern gestiegen: Heute ist nicht nur der Innovationscharakter des Produkts gefragt. Auch dessen Betriebsanleitung soll die Nutzer überzeugen, ja regelrecht begeistern. Dabei sind die Ansprüche an Umfang, Gestaltung und Sprache der technischen Beschreibungen besonders hoch: Sind die Texte verstaubt und kompliziert, hinterlässt das bei den Zielgruppen einen schalen Nachgeschmack. Hingegen können neue Technologien und innovative Produkte mit einer gelungenen Beschreibung einen bleibenden Eindruck bei den Zielgruppen hinterlassen. Sie stärken damit die Identifikation mit der Marke, der Technologie und dem Produkt – und zwar indem sie die jeweiligen kulturellen und sprachlichen Gegebenheiten berücksichtigen.

Welchen Mehrwert können wir technischen Betrieben mit unseren Übersetzungen bieten?

Damit wir die höchste Übersetzungsqualität gewährleisten können, durchläuft bei der TRANSLATION-PROBST AG jeder Text einen bewährten Qualitätssicherungs-Prozess:

  • Übersetzung durch muttersprachliche Fachübersetzer im Bereich Technik und themenspezifisches Know-how.
  • Nachkorrektur durch erfahrene Experten im Themenbereich oder durch Professoren/Hochschuldozenten der Zielsprache.
  • Besonders bei technischen Übersetzungen spielen das Wording und die Terminologie eine entscheidende Rolle, da eine einheitliche Übersetzung von Fachbegriffen die Verständlichkeit und Qualität Ihrer Texte erhöht. Um diese Einheitlichkeit zu erreichen, erstellen und verwalten wir kostenlos Ihre Firmenterminologie.
  • Ein wichtiger Teil unserer Arbeit sind Translation Memories. Damit Gleiches immer gleich übersetzt wird, arbeiten wir als führender Übersetzungsdienstleister mit den neuesten Tools zur computergestützten Übersetzung. Diese speichern alle bisherigen Übersetzungen und helfen uns, die neuen Übersetzungen in Sachen Inhalt, Stil und Struktur optimal an Ihre bestehenden Texte anzupassen.

Was macht die TRANSLATION-PROBST AG in Deutschland?

In unserem Kundenportfolio befinden sich Industrieunternehmen wie Schindler, Huber+Suhner, Phonak, Oerlikon und Alstom. Diese Unternehmen zählen seit Jahren auf unsere Übersetzungen mit Qualitätsgarantie, weil sie sich Fehlübersetzungen und Missverständnisse unmöglich leisten können (siehe Referenzen). Gegen 6000 technische Unternehmen stellen in Hannover aus, darunter rund 120 Industriebetriebe aus der Schweiz. Die Aussenwirtschaftsförderungsstelle des Schweizer Bundes, die OSEC, organisiert für Schweizer Industriebetriebe zwei Gemeinschaftsstände. Zur vorbereitenden Ausstellerversammlung der OSEC war auch Roman Probst als Referent eingeladen. Er sprach zur Frage, wie man an einer Messe mit treffenden Texten Kunden gewinnt. Danach wurde er angefragt, an der Hannover Messe als Zulieferer für Übersetzungen bzw. Aussteller vor Ort präsent zu sein. Der Stand der TRANSLATION-PROBST AG liegt in dem von der OSEC organisierten SWISS Pavilion in der Halle 4, Stand Nr. C12.

Übersetzungsdienstleister TRANSLATION-PROBST AG an der Hannover Messe 2013

Schnell und unkompliziert zu Ihrer Übersetzung mit Qualitätsgarantie

19. Februar 2013

Teamwork Qualitätssicherungsprozess TRANSLATION-PROBST AGDas zweite Goldvreneli im Jahr 2013 geht an Frau Pascale Deflorin von der ID Lufttechnik + Anlagenbau AG. Wir gratulieren zum Gewinn und bedanken uns für das Feedback, das wir laufend in unseren Qualitätssicherungsprozess miteinfliessen lassen.

Frau Deflorin ist sehr zufrieden mit der Qualität der Übersetzungen. Insbesondere überzeugt hat sie die schnelle und reibungslose Auftragsabwicklung. Von der Auftragserstellung bis zur Auslieferung konnten wir mit unseren Dienstleistungen punkten.

Diese effizienten Arbeitsabläufe werden erst durch das Zusammenspiel der einzelnen Abteilungen möglich. Vom Projektmanagement über das Agentenmanagement und der Corporate Language Technology Abteilung (Terminologiemanagement) bis hin zu den einzelnen Fachübersetzern und Professoren als Nachkorrektoren: In unserer Dienstleistungskette sind alle Mitarbeitenden höchst motiviert beste Qualität termingerecht zu liefern. Deshalb freut es uns natürlich besonders, wenn wir von unseren Kunden ein solch positives Feedback bekommen wie von Frau Deflorin.

Zum Valentinstag herzliche Worte und feinste Confiserie

11. Februar 2013

Gottlieber Hüppen Valentinstag-SpecialZum Fest der Liebe sind die richtigen Worte und das passende Geschenk gefragt. Wir haben beides für Sie: Als Valentins-Special verlosen wir am 14. Februar einen 100-Franken-Gutschein für Ihren nächsten Text-Auftrag sowie eine edle Gottlieber Herzdose mit den schönsten Liebessprüchen in verschiedenen Sprachen und gefüllt mit köstlichen Gottlieber Mini-Hüppen.

Mitmachen ist ganz einfach:
Sagen Sie uns, von wo oder wem der Valentinstag seinen Namen hat, und posten Sie Ihre Antwort als Kommentar zu diesem Blog. Unter allen Antworten werden wir am 14. Februar die Geschenke verlosen und die Gewinnerin oder den Gewinner per E-Mail benachrichtigen.
Viel Glück!