Alle Blogbeiträge > Dolmetschen, Unkategorisiert > Brautpaar, Trauzeugen und unsere Konsekutivdolmetscherin

Brautpaar, Trauzeugen und unsere Konsekutivdolmetscherin

Vor Kurzem bekamen wir von einem zukünftigen Ehepaar eine sehr interessante Dolmetscher-Anfrage. Für seine Trauung benötigte es eine Dolmetscherin, die die Zeremonie vom Deutschen ins Französische und umgekehrt verdolmetschte.

Die Aufgaben der Dolmetscherin
Die Verdolmetschung einer Trauung darf nur von beeidigten oder vom Obergericht akkreditierten Dolmetschern vorgenommen werden. Die Aufgabe unserer Dolmetscherin war es, während der Zeremonie das Gesagte konsekutiv in der anderen Sprache wiederzugeben. Konkret heisst das, dass zuerst der Zivilstandsbeamte spricht und die Dolmetscherin erst dann einsetzt, wenn er das Wort an eine andere Person übergibt. Noch vor Beginn der offiziellen Trauung wurde unsere Dolmetscherin gebeten, sich neben den Zivilstandsbeamten zu setzen, das zukünftige Ehepaar gleich gegenüber und die Trauzeugen rechts und links vom zukünftigen Ehepaar. Nach dem Ja-Wort unterzeichneten das Brautpaar, die Trauzeugen UND die Dolmetscherin das Zivilstandsregister.


Ein anspruchsvoller Beruf

Das Konsekutivdolmetschen verlangt dem Gedächtnis der Dolmetscher Höchstleistungen ab. So sind erfahrene Dolmetscher in der Lage, Beiträge, die mehr als zehn Minuten dauern, mit sehr grosser Genauigkeit wiederzugeben. Weitere Informationen zum Konsekutivdolmetschen finden Sie hier. Näheres zum Simultandolmetschen, der Königsdisziplin der Dolmetscher, erfahren Sie in unserem nächsten Beitrag.

Wir wünschen dem Brautpaar alles Gute für Ihre gemeinsame Zukunft und bedanken uns für den tollen Auftrag.

Dolmetscher Trauung Deutsch-Französisch

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks