Alle Blogbeiträge > Messen / Events > «Art on Ice» bringt den Raclettekäse und unsere Herzen zum Schmelzen

«Art on Ice» bringt den Raclettekäse und unsere Herzen zum Schmelzen

Donnerstagabend. Es ist der 27. Februar 2014. Wir treffen uns beim Hallenstadion Zürich, um mit unseren treuesten Kunden «Art on Ice» zu besuchen.

Roman Probst, CEO der TRANSLATION-PROBST AG

Roman Probst, CEO der TRANSLATION-PROBST AG

Um 18.15 Uhr treffen die ersten Gäste ein, es gibt Glühwein und Punsch. Der Raclette-Ofen streikt zwar erst noch, doch Willy kriegt ihn mit seinen flinken Fingern zum Funktionieren. Heiss ist auch die Stimmung, und die Vorfreude auf «Art on Ice» wird grösser. Raclette und Gschwellti sind bereit, der Moment für die Stärkung auf den bevorstehenden Event gekommen. 50 Personen, darunter unsere geschätzten Kunden sowie Mark, Sandra und ich, geniessen den frischen Käse, mit allen erdenklichen Gewürzkombinationen.

Die Stimmung ist gelöst, die Gespräche locker, aber hey: Wer will schon die Premiere von «Art on Ice» verpassen? Besonders dann, wenn Tatiana Volosozhar & Maxim Trankov dabei sind, die Paarlauf-Olympiasieger in Sotschi 2014 wurden. Sind sie überhaupt dabei? In den Medien war zu lesen, dass sie gleichentags kurzfristig um 14 Uhr im Kreml von Wladimir Putin eingeladen waren. Wir erfahren dann während der Show, dass sie vom russischen Präsidenten ein Auto geschenkt erhielten.

Unsere Kunden und wir werden mit einer kunstvollen Darbietung beschenkt: von den Olympia-Gewinnern mit Loreen (Eurovision Contest-Siegerin 2012) oder von den Hurts, die mit mystischen Synthie-Pop-Tönen das Publikum verzaubern. Magie und Mystik liegen in der Luft. Doch am höchsten schlagen die Publikumsherzen, als die beiden Schweizer Sterne Sarah Meier und Stéphane Lambiel das Eisparkett betreten und in einer gelungenen Kombination von Perfektion und Grazie mit Leidenschaft über das Eis blitzen.

Erstaunt und begeistert

Einmal mehr sind unsere Kunden erstaunt und begeistert. Diesmal weniger wegen unserer Leistungen, sondern vielmehr wegen des einmaligen Erlebnisses, das wir gemeinsam im Hallenstadion teilen dürfen. An dieser Stelle bedankt sich das Team der TRANSLATION-PROBST AG nochmals herzlich für den erlebnisreichen Abend und die jahrelange Treue. Merci!


Wars das mit «Art on Ice» fürs 2014? Nein! Am 4. März treffen wir uns mit unseren Kunden aus der Romandie in Lausanne im Patinoire. Es gibt noch ein Gratis-Ticket. Wer mag es haben?

TRANSLATION-PROBST AG zu Besuch bei

TRANSLATION-PROBST AG zu Besuch bei „Art on Ice“ in Zürich

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks