Alle Blogbeiträge > Wort der Woche > Wort der Woche «Neujahrsvorsatz»

Wort der Woche «Neujahrsvorsatz»

Regelmässig scheint die Jahreswende der ideale Zeitpunkt zu sein, um neue, gut gemeinte Vorsätze zu fassen. Meistens werden diese nach spätestens drei Wochen wieder über den Haufen geworfen. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihre Neujahrsvorsätze treffsicher umsetzen können.

Im neuen Jahr soll alles besser werden. Ob privat oder beruflich – wir nehmen uns jedes Jahr Grosses vor. Wir wollen in die Chefetage aufsteigen, mindestens 20 Kilo abnehmen und einen Marathon rennen. Ein Neujahrsvorsatz ist im Grunde nichts anderes als ein Ziel, und der 31. Dezember ist wahrscheinlich der Tag, an dem die meisten Ziele gesetzt werden, die niemals erreicht werden. Damit es Ihnen dieses Jahr gelingt, Ihren Neujahrsvorsatz umzusetzen, haben wir für Sie die wichtigsten Punkte zusammengestellt, die für die Zielerreichung essenziell sind.

Welchen Neujahrsvorsatz haben Sie sich gefasst?

Welchen Neujahrsvorsatz haben Sie sich gefasst?

  1. Setzen Sie sich realistische Ziele
    Nehmen Sie eine Treppenstufe nach der anderen und nicht drei aufs Mal. Wenn Sie einen neuen Weltrekord im Weitstreckenschwimmen aufstellen wollen, aber gar nicht schwimmen können, ist dieses Ziel sehr unrealistisch. Gehen Sie Schritt für Schritt vor: Setzen Sie sich zuerst das Ziel, schwimmen zu lernen. Danach setzen Sie sich zum Ziel, täglich zwei Stunden zu trainieren − vielleicht können Sie dann einen Weltrekordversuch starten. Überspringen Sie die ersten beiden Schritte und wollen Sie sofort den Weltrekord knacken, werden Sie untergehen.
  2. Halten Sie Ihre Ziele schriftlich fest
    Durch das Niederschreiben Ihres Ziels wird dieses verbindlich, und die Motivation, es zu erreichen, steigt an. Eine Studie der Harvard Universität bestätigt, dass verschriftlichte Ziele zu überproportionalem Erfolg führen.
  3. Formulieren Sie Ihre Ziele konkret
    Von abstrakten oder vagen Zielen weicht man oftmals ab. Wenn Sie beispielsweise beruflich aufsteigen wollen, dann setzen Sie sich nicht das Ziel «Ich will beruflich aufsteigen», sondern dass Sie mit Ihrem Chef einen Termin für ein Gespräch ausmachen.
  4. Setzen Sie Prioritäten
    Ein Tag hat 24 Stunden. Daran kann niemand etwas ändern. Deshalb ist es unmöglich, 20 Ziele gleichzeitig zu erreichen. Fokussieren Sie sich auf die wichtigsten fünf. So werden Sie Erfolgserlebnisse haben, was Ihnen Energie für die nächsten fünf Ziele gibt.
  5. Werden Sie aktiv
    Der erste Schritt ist oft der schwierigste. Schieben Sie diesen trotzdem nicht auf die lange Bank, sondern gehen Sie ihn noch heute!

Haben Sie sich fürs Jahr 2015 auch Ziele gesetzt? Zum Beispiel, dass Sie in ausländischen Märkten Fuss fassen möchten? Dann unterstützen wir Sie gerne mit Übersetzungen, Texten oder Dolmetscherservices.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks