Alle Blogbeiträge > Partnerschaftsmodell > Partnerschaft mit dem Flughafen Zürich ausgebaut

Partnerschaft mit dem Flughafen Zürich ausgebaut

Für ein Unternehmen am Puls der Zeit ist von Bedeutung, dort Präsenz zu markieren, wo die Adern der Schweiz zusammenfinden – am Flughafen Zürich. Die TRANSLATION-PROBST AG als Dienstleisterin im multilingualen Bereich nutzt ihre Präsenz der ersten Stunde im Service Center des Flughafens und baut diese nun weiter aus: Die Aufmerksamkeit der reisenden Geschäftsleute als Hauptzielgruppe ist ihr gewiss.

Flughafen_Zuerich_TRANSLATION-PROBST_AGPotenzielle Auftraggeber frequentieren den Flughafen, und damit auch das Service Center, mit äusserster Zuverlässigkeit. Mehr als 26 Millionen Passagiere bestiegen oder verliessen ihre Maschine am Flughafen Zürich – allein im Jahr 2015. Für ihre Gäste bietet die Betreiberin aber weit mehr als nur eine Reiseplattform: Eva Gautschi, Managerin Service & Info Desks, sieht den Flughafen im Herzen Europas als «Begegnungs- und Shoppingzentrum mit einem vielfältigen Gastronomie-Angebot». Der Flughafen wurde 2015 zum zwölften Mal in Folge mit dem begehrten World Travel Award ausgezeichnet. Obwohl der Flughafen Zürich nur zu den mittelgrossen Airports Europas zählt, sind seine internationalen und nationalen Verbindungen gut gebucht, und der Strom an Passagieren stagniert trotz anderer Zahlen aus dem Ausland keineswegs: Allein das Service Center verzeichnet 30‘000 Kontakte im Monat. Die Partner können an dieser hochfrequentierten Lage ihre Produkte zielgruppengerecht präsentieren.

Neben diversen Angeboten von Gastronomen und Hoteliers, von Reiseveranstaltern und Abenteuer-Anbietern bietet das Service Center, seinem Namen Ehre erweisend, auch Dienstleistungen anderer Art an. Die TRANSLATION-PROBST AG als mehrfach prämierte Anbieterin von Services im Übersetzungs-, Text-, Korrektur- und Dolmetschbereich kann ihren Platz an der Prospektwand nun verdoppeln. Grund für diese Chance ist gemäss Eva Gautschi auch «die von Beginn weg professionelle und angenehme Zusammenarbeit». Auch Roman Probst, der Inhaber und Gründer des renommierten Dienstleitungsbüros, empfindet die Zusammenarbeit als angenehm und freut sich über die Gelegenheit, die sich seiner Firma bietet, seine Services vor einer noch grösseren potenziellen Klientel präsentieren zu dürfen.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks