Alle Blogbeiträge > Messen / Events, SuisseEMEX, Wort der Woche > Wort der Woche «Messen und Messemarketing»

Wort der Woche «Messen und Messemarketing»

Messen als zeitlich begrenzte Marketing- und Verkaufsveranstaltungen gibt es seit dem frühen Mittelalter. Auch heute noch sind Messen beliebte Anlässe, um neue Produkte und Dienstleistungen kennenzulernen oder schlicht den eigenen Markt samt Mitbewerbern zu beobachten. Weil wir selbst an der Marketing- und Eventfachmesse SuisseEMEX teilnehmen, haben wir die ‹Messe› zum Wort der Woche erklärt.

Messen und Messemarketing - TRANSLATION-PROBST AG

Richtig vorbereitet können Messeauftritte zum Kundenmagneten werden.

Ob Weltausstellung, Publikums- oder Fachmesse – das Messemarketing ist gerade im digitalen Zeitalter ein beliebtes Instrument, um Kunden mit allen Sinnen zu erreichen. Für unser Wort der Woche haben wir darum die Messe-Expertin und Geschäftsführerin der SuisseEMEX interviewt und mit ihr über Messen und erfolgreiche Messeauftritte gesprochen.

TRANSLATION-PROBST: Ewa, du fühlst dich an Messen pudelwohl: Kannst du dich noch an deine erste Messe erinnern, die du besucht hast? Was waren deine Eindrücke?

Ewa Ming: Meine erste Messe war die Züspa in Zürich, die ich mit Freundinnen besuchte. Dabei ist mir in starker Erinnerung geblieben, wie unterschiedlich sich die Stände präsentierten und wie die Verkäufer am Stand verschieden reagierten und uns «bedienten»: Als junge Person empfand ich es als sehr hochnäsig, wie mich manche Standmitarbeiter ignorierten. Solche negativen Erfahrungen mit einer Marke oder Firma bleiben lange haften. Seither versuche ich, meinen Ausstellern einzuschärfen, dass sie jeden Besucher so beraten, als wäre er ihr bester Kunde.

Was fasziniert dich heute noch an Messen?

Messen erschaffen Märkte und lassen temporäre Erlebniswelten entstehen, die in ihrer Konzentration von Anbietern und Käufern einzigartig sind. Zudem bieten sie ein faszinierendes 360°-Gesamterlebnis – sei es wie bei uns an der SuisseEMEX als Fachmesse, wo das ganze Marketing-Spektrum präsentiert wird, oder an einer Publikumsmesse, wo man sich von A bis Z über nahezu alles mit allen Sinnen informieren kann. Obendrauf ist der direkte Austausch mit dem potenziellen Kunden immer noch die beste Art und Weise, neue Geschäfte zu generieren und dauerhafte Beziehungen aufzubauen.

Die Marketing- und Kommunikationsfachmesse SuisseEMEX steht bald vor der Tür: Worauf dürfen sich Besucher und Aussteller freuen? Was ist dieses Jahr besonders?

Unter dem Motto «meet the future» zeigen wir die brandheissen Lösungen und Trends aus der Marketing-, Kommunikations-, Event- und Digital-Branche von morgen. Viele Themen widmen sich den Herausforderungen der Digitalisierung. Ein hochkarätiges Referenten- und Event-Programm und ein spannender Ausstellermix werden die Besucher begeistern. Konzepte, die den Dialog mit den Besuchern fördern, wurden neu lanciert oder ausgebaut. Hierzu zählen der Digital Competence Park, das EventLab, das FutureLab, die Querdenker-Welt und die Crossmedia Kitchen.

Welchen Stellenwert im Marketing haben Messen und Events?

Einen immer höheren: Messen sind heute grosse Begegnungsplattformen von Communitys und erzeugen durch den direkten Dialog starke Emotionen, die beim Zielpublikum dauerhaft nachwirken. Darüber hinaus ist das Emotionalisierungspotenzial der Live Communication sehr viel höher als bei der Printwerbung oder in einem Werbespot. Events sind immer noch ein zentrales Element im Marketing – wenn sie gut gemacht sind.

Was sind die drei wichtigsten Faktoren für einen erfolgreichen Messeauftritt, den Unternehmen berücksichtigen sollten?

Erstens professionelle Vorbereitung mit klarer Zielsetzung; zweitens ein relevantes Inhaltsangebot mit emotionalen Interaktionsmöglichkeiten am Stand und drittens die direkte Nachbearbeitung der Messekontakte.

Was gilt es, ferner zu beachten?

Es ist wichtig, auch bereits bestehende Kunden an die Messe einzuladen – das fördert die Kundenbindung. Ausserdem dürfen die Unternehmen nicht nur an neue Kunden denken, sondern sollten während der Messe auch ihr Netzwerk aktiv ausbauen. Dazu müssen sie mit den Besuchern am Stand kommunizieren und wissen, wovon sie reden. Denn die Inhalte sind wichtiger denn je und bilden zusammen mit einem anhaltenden, crossmedialen Dialog das i-Tüpfelchen des Messeerfolgs.

Welches war der kurioseste Messestand, den du je gesehen hast?

An einen ganz speziellen kann ich mich nicht erinnern. Vielmehr sind es viele unterschiedliche Stände, die mir positiv in Erinnerung geblieben sind. Weil sie entweder innerhalb der jeweiligen Messe aufgefallen sind oder das Zielpublik verblüfft haben – ob mit einem coolen Design, einer zündenden Idee oder einer treffenden Botschaft.

Ewa Ming (*1967) ist Inhaberin der ming agentur ag und Celebrationpoint AG. Sie ist Initiantin der Swiss Handicap, einer Messe für Menschen mit und ohne Behinderung, sowie Geschäftsführerin der SuisseEmex, der grössten Schweizer Marketing- und Eventfachmesse. Ihr Kerngeschäft liegt im Bereich der erlebbaren Kommunikation, dem Meeting Business MICE und im Messemarketing. Darüber hinaus ist sie Verwaltungsrätin der GDZ Druckerei Zürich und der Eulachhallen Winterthur sowie Präsidentin des Swiss Handicap Fördervereins.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks