Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Dolmetschen’

Wort der Woche «Video-Dolmetschen»

8. Februar 2016

Wenn es richtig eingesetzt wird, kann das Video-Dolmetschen einen echten Mehrwert im Alltag bieten. Wir erklären Ihnen kurz, was es damit auf sich hat, und beantworten einige FAQs dazu.

Video-Dolmetschen bietet einen echten Mehrwert im Business-Alltag.

Video-Dolmetschen bietet einen echten Mehrwert im Business-Alltag.

Video-Dolmetschen powered by Swisscom Vidia ist eine innovative Applikation von Swisscom, die Online-Dolmetscherdienste ermöglicht. So kann man ganz bequem über das Smartphone, Tablet oder den Computer mit mehreren Teilnehmern eine mehrsprachige Sitzung abhalten. Egal ob man sich am gleichen Ort befindet oder auf der ganzen Welt verstreut ist.

Welches sind die Vorteile des Video-Dolmetschens?
Video-Dolmetschen ist perfekt geeignet, um einen kurzfristigen Kommunikationsbedarf abzudecken. Beispielsweise wenn Sie sich mit einem Geschäftspartner kurzschliessen müssen, der nicht die gleiche Sprache spricht. Diese Situation gibt es immer öfters, da sich die Geschäftsbeziehungen nicht mehr aufs eigene Land beschränken. Video-Dolmetschen ist sehr flexibel, das heisst der organisatorische Aufwand ist sehr gering, es müssen keine Flugtickets oder Hotels für den Dolmetscher gebucht werden, sondern er kann sich bequem von zu Hause aus einloggen. Gerade in den Bereichen Business, Behörden, Medizin und Tourismus sehen wir viel Potenzial für diese Technik.

Für welche Situationen ist Video-Dolmetschen geeignet, für welche ein persönlicher Dolmetscher?
Man muss sich bewusst sein, dass Video-Dolmetschen das herkömmliche Dolmetschen nicht ersetzt, sondern ergänzt. Video-Dolmetschen ist nicht simultan, sondern eine Art Verhandlungsdolmetschen. Das bedeutet: Sprecher A sagt etwas, der Dolmetscher übersetzt das Gesagte, dann ist Sprecher B an der Reihe. Wenn Sie einen gezielten und kurzfristigen Kommunikationsbedarf haben, bei dem die qualitativen Ansprüche nicht extrem hoch sind, ist das Video-Dolmetschen sehr gut geeignet. Für Konferenzen und anspruchsvollere Business-Meetings empfehlen wir jedoch nach wie vor einen persönlichen Dolmetscher, weil er durch seine aktive Teilnahme vor Ort das Kommunikationserlebnis massiv steigern kann.

Bald sind Generalversammlungen. Ist das Video-Dolmetschen hierfür geeignet?
Ja und nein. Für eine Generalversammlung werden Simultandolmetscher verlangt. Das ist mit Video-Dolmetschen technisch (noch) nicht möglich. Deshalb eignen sich hierfür nach wie vor persönliche Dolmetscher besser. Video-Dolmetschen kann jedoch ergänzend bei den Vorbereitungen eingesetzt werden. Beispielsweise für Meetings, an denen gewisse Punkte noch abgesprochen werden müssen.

Wie sieht es mit der Qualität der Verdolmetschung aus?
Das hängt stark von der vorhandenen Technik und der Internetverbindung ab. Doch auch vom Dolmetscher: Wegen seiner sehr kurzen Vorbereitungszeit kann natürlich keine Höchstqualität gewährleistet werden. Wenn das Video-Dolmetschen aber gezielt eingesetzt wird, ist die Qualität total ausreichend und erfüllt ihren Zweck bestens.

Weshalb braucht es überhaupt Dolmetscher?
Dolmetscher kennen die Wichtigkeit der Nuancen sowohl von der Ausgangs- als auch von der Zielsprache. Ein Dolmetscher ist unparteiisch, gibt das wider, was gesagt wurde, ohne es zu beschönigen oder etwas zu unterschlagen. Giulia Silvestrini, Konferenzdolmetscherin und Leiterin des Dolmetschermanagements der TRANSLATION-PROBST AG, sagt dazu Folgendes: «Man wird zur Stimme des Sprechers.» Es dürfen nicht einfach Wörter aneinandergereiht werden, sondern die Bedeutung muss übermittelt werden. «Wenn ich dolmetsche, sehe ich jeweils gar keine Wörter mehr, sondern Bilder. Ich verdolmetsche dann diese Bilder in die Zielsprache», so Giulia. Zudem können sich Dolmetscher auf das Zielpublikum einlassen und ziehen auch kulturelle Aspekte mit ein. Kurz: Dolmetschen ist eine Wissenschaft, die man nicht einfach von heute auf morgen lernen kann.

Haben Sie noch weitere Fragen oder möchten Sie einen Video-Dolmetscher buchen? Dann melden Sie sich unter interpreting@translation-probst.com oder 0840 123 456.

Wort der Woche «Generalversammlung»

11. Januar 2016
Nutzen Sie die Generalversammlung, um bei Ihren Investoren zu punkten.

Nutzen Sie die Generalversammlung, um bei Ihren Investoren zu punkten.

Kaum sind Weihnachtsessen und Neujahrsapéro vorbei, winken auch schon die Generalversammlungen: Firmen, Verbände und Vereine befinden sich zurzeit im regelrechten Organisationsfieber. Für viele ist die Generalversammlung eine lästige Pflicht, und nur wenige machen sie zur echten Kür. Darum haben wir in unserem Wort der Woche ein paar Ideen für eine gelungene Generalversammlung zusammengestellt.

Von der Planung über die Einladung bis hin zum Rahmenprogramm – eine Generalversammlung braucht einiges an Vorbereitungs- und Organisationsaufwand, den Sie nicht unterschätzen sollten. Darüber hinaus gilt es, die Generalversammlung als Event mit einem attraktiven Rahmenprogramm zu inszenieren – egal, ob Aktionäre oder Vereinsmitglieder daran teilnehmen. Denn eine Generalversammlung ist nicht nur ein juristisch notwendiger Anlass, sondern eine ideale Plattform, um sich zu präsentieren und um bei Investoren, Partnern oder Sponsoren zu punkten.

Generalversammlung: Eine Checkliste zur Organisation
Damit Sie Ihre Generalversammlung so gestalten können, dass sie bei Ihrem Zielpublikum gut ankommt, haben wir die wichtigsten Informationen in der folgenden Liste für Sie zusammengefasst:

Vor der Generalversammlung:

  • Datum, Ort (Eventlocation) und Zeit festlegen
  • Simultandolmetscher organisieren, sofern es um eine mehrsprachige Generalversammlung geht (Checkliste für Ihren Dolmetschereinsatz)
  • Rahmenprogramm kreieren (Vortragsredner organisieren, Präsentationen von Partnern vorbereiten oder Künstler für Showeinlagen buchen)
  • Catering organisieren
  • Allenfalls Fotograf organisieren
  • Kontakt zu Behörden aufnehmen, falls nötig – z. B. Feuerpolizei, Verkehrsdienst, Energieversorger
  • Zeit- und Personalplan erstellen, inkl. Materialliste
  • Geschäftsbericht produzieren
  • Einladungen texten und versenden

Während der Generalversammlung:

  • Anfahrt bzw. Lokalität besucherfreundlich ausschildern
  • Mit Catering-, Technik- bzw. Event-Team die Generalversammlung besprechen (Welcome-Desk, Garderobe, Apéro, Präsentations- und Bühnentechnik etc.)
  • Auf-/Abbaupersonal instruieren
  • Unterlagen bereitstellen
  • Gäste betreuen
  • Generalversammlung gemäss Traktandenliste durchführen (Beispielliste für Vereine und Verbände im Beobachter)

Nach der Generalversammlung:

  • Dank, Rückmeldung an alle Beteiligten
  • Abrechnungen
  • Interne Auswertung für die Planung der nächsten Generalversammlung

Eine ausführliche Checkliste für eine Generalversammlung, aber auch für Events finden Sie hier.

Benötigen Sie für Ihre Generalversammlung Simultandolmetscher? Oder Korrektoren für den Geschäftsbericht? Wir unterstützen Sie gerne dabei: 0840 123 456/info@translation-probst.com.

Interview mit einer Fachdolmetscherin aus dem Medizinbereich

7. Juli 2015

Anna M. dolmetscht schon seit vier Jahren für uns im Medizin- und Pharmabereich. Sie lässt uns hinter die Kulissen blicken und erzählt, auf welch originelle Art ein Professor für Urologie das Publikum über Testosteron aufgeklärt hat.

Anna, was ist das Besondere bei der Verdolmetschung eines Arzt-Patient-Gesprächs?
Bei der Verdolmetschung eines Arzt-Patient-Gesprächs achte ich einerseits auf die sprachlichen und kulturellen Unterschiede und andererseits auf eine klare Wiedergabe des Gesagten, damit keine Missverständnisse aufkommen. Gefühle und persönliche Ansichten haben da keinen Platz – ich bin lediglich das Sprachrohr zwischen den beiden Parteien und versuche, mich neutral zu verhalten. Ausserdem passe ich mich situativ der Ausbildung und dem Wissensstand des Patienten an, je nachdem kann es durchaus hilfreich sein, wenn ich «einfache» Begriffe statt des medizinischen Fachjargons bei der Verdolmetschung benutze. Besonders wichtig ist zudem, dass die Schweigepflicht respektiert wird.

Anna M. passt sich bei der Verdolmetschung dem Vorwissen des Patienten an.

Anna M. passt sich bei der Verdolmetschung dem Vorwissen des Patienten an.

Wäre es nicht praktischer, wenn ein Verwandter des Patienten die Verdolmetschung übernehmen würde?
Wie ich vorher bereits erwähnt habe, ist die emotionale Distanz zum Patienten von hoher Bedeutung. Übernimmt ein Verwandter des Patienten die mündliche Übersetzung des Gesprächs, kann dies zu mehreren Problemen führen. Erstens könnte sich der Verwandte von Vorurteilen, Gefühlen oder persönlichen Einstellungen gegenüber dem Arzt oder den vorgeschlagenen Operationen leiten lassen. Ob absichtlich oder ungewollt: Der Verwandte könnte dem Patienten seine eigene Interpretation des Gesagten rüberbringen. Ferner weiss der Verwandte wohl über die Krankheit oder die Probleme des Patienten Bescheid, kennt aber weder die Fachausdrücke noch die Materie. Muss ihm der Arzt zuerst alles erklären, entstehen grosse zeitliche Lücken, in denen der Patient nichts versteht und eventuell ungeduldig oder entmutigt wird. Ein weiteres Risiko besteht darin, dass der Verwandte aufgrund fehlender Professionalität nicht alles verdolmetscht, was gesagt wird, worauf der Patient jedoch das Recht hat.

Kannst du dich an ein spezielles Erlebnis während des Dolmetschens erinnern?
Nun, Empathie für das Fachpublikum ist nicht nur bei der Verdolmetschung gefragt. Anlässlich eines Workshops im Ausland durfte ich fürs Medizinpersonal mehrere Stunden lang dolmetschen. Was niemand wusste: Der Gastgeber hatte als Überraschung einen Professor für Urologie eingeladen. Und zwar nicht einen älteren Herrn mit Brille und weissem Kittel, wie man denken würde, sondern einen Rockertyp mit zusammengebundenen Haaren à la Karl Lagerfeld. Sogar eine Gitarre hatte er dabei. Zuerst erklärte er mit viel Humor den Einfluss von Testosteron auf das männliche Wesen – in allen Details und mit einer Vielfalt von Bildern. Im Anschluss daran bat er das Publikum, mit ihm zusammen Lieder der Beatles zu singen. Das war sehr ungewohnt, aber eine willkommene Abwechslung zur eher trocken vorgetragenen Materie während des übrigen Workshops, die das Publikum mit einer Standing Ovation honoriert hat!

Haben Sie einen wichtigen Anlass geplant, für den Sie einen Dolmetscher brauchen? Dann profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung als Organisationspartner für Dolmetscher-Einsätze. Gerne unterbreiten wir Ihnen eine schnelle, unverbindliche Offerte.

Wort der Woche «Interkulturell»

6. Juli 2015

Das Wort «interkulturell» steht seit elf Jahren im Duden und ist eines der rund 2‘300 Stichwörter des Zertifikats Deutsch, das u.a. beim Goethe-Institut erworben werden kann. Tatsächlich hat das Wort einiges auf dem Kasten und tritt in verschiedenen Zusammenhängen auf. Ein paar davon möchten wir Ihnen nicht vorenthalten.

Interkulturelle Kompetenz
Wer interkulturell kompetent ist, schafft es, mit Individuen und Gruppen anderer Kulturen erfolgreich zu interagieren. Dafür muss sich die Person in fremde Konzepte der Wahrnehmung, des Denkens, des Fühlens und des Handelns hineindenken können. Ganz einfach ist das nicht. Schnell sind Vorurteile gebildet, und über den eigenen Tellerrand zu schauen, fällt auch nicht immer leicht. Neugierde, Einfühlungsvermögen sowie Erfahrungen betreffend andere Kulturen sind einige der Grundvoraussetzungen für die interkulturelle Kompetenz. Ebenso gehört die Fähigkeit dazu, den eigenen Standpunkt transparent zu übermitteln.

Bei Verhandlungen ist es wichtig, dass man die Kultur seines Verhandlungspartners bestens kennt.

Bei Verhandlungen ist es wichtig, dass man die Kultur seines Verhandlungspartners bestens kennt.

Interkulturelles Dolmetschen
Interkulturelles Dolmetschen findet in einer Trialogsituation statt – einem Dialog zu Dritt – und ist besonders im Bildungs-, Gesundheits- und Sozialwesen ein Thema. Für Personen mit sprachlichen und/oder kulturellen Verständigungsschwierigkeiten kommen interkulturelle Dolmetscher wie gerufen, denn sie helfen zugewanderten Personen, sich in den schweizerischen Strukturen zurechtzufinden und sich zu integrieren. Bei der mündlichen Übertragung des Gesprochenen von einer Sprache in die andere tritt die Berücksichtigung des sozialen und kulturellen Hintergrunds der Gesprächsteilnehmenden besonders in den Vordergrund. Gerade bei komplexen oder emotionalen Gesprächen sowie bei wichtigen Entscheidungen sind interkulturelle Dolmetscher das A und O für ein erfolgreiches Verständnis.

Interkulturelle Adaption
Eine unserer Projektmanagerinnen brachte es letztens auf den Punkt: Sprachen verbinden Kulturen. Allein durch die Umstellung einzelner Buchstaben entsteht nämlich eine völlig andere Sprache. Auch bei der Übersetzung einer Website spielt Interkulturalität eine Rolle. Länder wie Japan, China oder Brasilien mögen beispielsweise animierte Grafiken und viele verschiedenen Farben viel mehr als wir in der Schweiz, die klar strukturierte Seiten ohne viel Bling-Bling bevorzugen. Die verschiedenen Vorlieben wie auch die Keywords, nach denen User in unterschiedlichen Ländern suchen, erfordern eine interkulturelle Adaption bei der Website-Übersetzung. Einfach eins zu eins zu übersetzen reicht nicht, damit Sie mit Ihrer Website mehr Umsatz machen können.

Sie sehen, das Wort «interkulturell» sollte nicht unterschätzt werden. Bei uns können Sie jederzeit einen Fachübersetzer buchen, der sich bestens mit diesem Thema auskennt. Berechnen Sie den Preis für Ihre Übersetzung in gerade mal 20 Sekunden.

«Dolmetscher sind nicht nur als Sprachtalent im Einsatz, sondern auch als Fachexperte»

17. März 2015

Nach dem Geschäftsbericht kommt die Generalversammlung. Die vielen Fachbegriffe und die Komplexität des Themas machen dabei vielen Teilnehmenden das Leben schwer. Isabelle Busch, Leiterin Dolmetschermanagement der TRANSLATION-PROBST AG, erzählt Ihnen im Interview, wie sie eine Generalversammlung zum mehrsprachigen Erlebnis macht.

Was gehört alles zur Organisation eines Dolmetschereinsatzes an einer Generalversammlung?
Ein Dolmetschereinsatz an einer Generalversammlung ist ein grosser Aufwand, bei dem verschiedene Komponenten aufeinander abgestimmt werden müssen. Viele Unternehmen möchten das nicht auf sich nehmen und überlassen deshalb die Organisation einer professionellen Dolmetscheragentur. Bei der TRANSLATON-PROBST AG sorgt das Dolmetschermanagement laufend dafür, dass zwischen Dolmetscher, Techniklieferanten und Kunden ein makelloser Informationsfluss besteht. Die Dolmetscher bereiten sich anhand der Präsentationen und der Anlassdokumentation akribisch vor, sodass jeder Fachbegriff sitzt. Zudem muss bis zur Generalversammlung jede Frage geklärt und jedes Detail geregelt sein – sei es technisch, preislich oder sprachlich.

Isabelle Busch, Leiterin Dolmetschermanagement

Isabelle Busch, Leiterin Dolmetschermanagement

Welchen Mehrwert bringen Dolmetscher an einer Generalversammlung?
Gezwungenermassen werden an einer Generalversammlung viele Fachbegriffe benutzt, und die Zusammenhänge sind sehr komplex. Will man Aktionäre und Investoren treffsicher erreichen, müssen alle Informationen klar und verständlich kommuniziert werden. Mit Dolmetschern wird die Generalversammlung zum mehrsprachigen Erlebnis, das nicht nur gelingt, sondern auch positiv in Erinnerung bleibt. Zudem profitiert der Veranstalter vom Know-how der auf eine Branche spezialisierten Simultandolmetscher: Fachausdrücke werden präzis im Sekundentakt übersetzt, sodass wirklich jeder Teilnehmer die Inhalte verstehen kann. Ein zufriedenes Publikum ist schliesslich das A und O.

Wie bereiten sich Dolmetscher auf ihren Einsatz vor?
Sie lesen eine ganze Menge zum gewünschten Thema, um sich nochmals die spezifische Terminologie und vor allem die firmeneigenen Begriffe einzuprägen, denn diese sind zu einem grossen Teil in keinem Wörterbuch zu finden. Auch die Namen der Teilnehmenden und Sprecher prüfen die Dolmetscher vorab, damit sie sie richtig aussprechen. Viele Dolmetscher recherchieren ausserdem proaktiv, um sich ein ganzheitliches Bild vom Thema zu verschaffen. Deshalb ist ein Dolmetscher nicht nur als Sprachtalent im Einsatz, sondern schlechthin auch als Fachexperte.

Weshalb ist es sinnvoll, Dolmetscher bei einer Agentur wie der TRANSLATION-PROBST AG zu buchen?
Viele Unternehmen vertrauen uns aufgrund unserer langjährigen Erfahrung und engagieren uns langfristig als ihre externe Dolmetscheragentur. Wir können auf einen Pool von über 300 Fachdolmetschern zurückgreifen, weshalb die hohe Qualität auch bei kurzfristigen Einsätzen gewährleistet ist. Unseren Kunden stellen wir genau den Dolmetscher zur Verfügung, der mit der entsprechenden Branche am besten vertraut ist und zum Unternehmen passt. Zudem definieren wir, welche Technik unsere Kunden für einen Event benötigen und sorgen dafür, dass unsere Technik-Partnerfirmen unsere Kunden optimal betreuen. Unser Qualitätsmanagement ist eine Garantie für diejenigen, die sichergehen wollen, dass ihr Anlass nach Plan verläuft. Wie sagt man doch: «Do what you do best, outsource the rest.»

Aus dem Interview mit Isabelle Busch wird klar, dass treffsichere Dolmetscher für eine erfolgreiche Generalversammlung unabdingbar sind. Werden die Dolmetscher über eine professionelle Agentur gebucht, kann man sowohl auf die Dolmetscher als auch auf die Technik zählen und entspannt zuhören.