Archiv

Artikel Tagged ‘Corporate Language’

Unser Terminologie-Service: ein echter Mehrwert für unsere Kunden!

5. Februar 2013

Goldvreneli-Gewinnerin KundenumfrageEin Goldvreneli als Dank für Ihr Feedback. Unsere Gewinnerin, Frau Jambresic, darf sich über den unerwarteten Goldsegen freuen, der dank des hohen Goldkurses momentan fast 200 Franken wert ist.

In einem Telefon-Interview verriet uns Frau Jambresic von der Hocoma AG, dass bei ihren fachspezifischen Übersetzungen aus dem medizintechnischen Bereich vor allem die richtige Terminologie eine wichtige Rolle spielt. Um diese exakte Terminologie zu gewährleisten, bietet die TRANSLATION-PROBST AG ihren Geschäftskunden einen kostenlosen Terminologie-Service an. Dieses Angebot nahm auch Frau Jambresic in Anspruch: Unser CLT-Team erstellte für sie eine Terminologie-Liste für alle gewünschten Sprachen; somit verfügt die Hocoma AG nun über ein firmenspezifisches Wörterbuch, das mit weiteren Aufträgen stetig wachsen wird.

Eine einheitliche Terminologie bringt viele Vorteile: Der Wiedererkennungswert des Unternehmens wird gesteigert, Bearbeitungszeit und Kosten werden eingespart, Missverständnisse werden vermieden etc. Mit unserem Terminologie-Service kann man also nur gewinnen! In diesem Fall sogar noch ein Goldvreneli!

Den Messe-Besuchern im Gedächtnis bleiben – mit den richtigen Texten & einem «Zückerli»

10. Dezember 2012

Nescafé Milano Ein Messestand reiht sich an den nächsten. Die Besucher haben die Qual der Wahl. Um da nicht in der Messemasse unterzugehen, müssen sich die Aussteller innovativ und kreativ präsentieren. Wie erfolgreiche Messeauftritte aussehen und wie man es schafft, der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein, konnten die Teilnehmer des OSEC-Informationsevents von Experten aus erster Hand erfahren.
Unter den Referenten war auch Roman Probst, der den Gästen zeigte, wie richtige Texte und eine klar definierte Corporate Language massgeblich zum Messeerfolg beitragen. Zu den Gästen zählte auch Simone Neuf, Nestlé Professional Beverages, die sich von diesem Event neue Inputs und Optimierungsmöglichkeiten für ihre eigenen Messeauftritte erhoffte. Ob ihre Erwartungen erfüllt wurden und welche Rolle für sie eine unverwechselbare Corporate Language bei Messen spielt, fragten wir Frau Neuf nach den Referaten gleich selbst:

Haben sich die Referate für Sie gelohnt?
Ja, auf jeden Fall. Ich konnte einiges für mich herausnehmen, das ich nun Schritt für Schritt umsetzen möchte.

Konkret?
Wie ich meine Kunden mit einer guten Botschaft besser erreichen kann.

Können Sie uns ein Beispiel geben?
Es gibt viele Mitbewerber auf dem Markt. Da möchte ich mich von der Konkurrenz abheben und aus der Masse hervorstechen. Ich erhielt einige gute Informationen, wie dies mit der richtigen Botschaft und treffenden Texten gelingen kann. Wichtig ist es, jeweils die Perspektive der Kunden einzunehmen und von deren Bedürfnissen auszugehen. Letztlich soll der Kunde ja von unseren Produkten überzeugt werden. Das passiert nur, wenn wir Produkt und Kommunikation auf die Wünsche des Kunden abstimmen.

Was darf für Sie bei einem gelungenen Messeauftritt nicht fehlen?
Tolle, vertrauenswürdige und vor allem interessante Gespräche sind für mich am wichtigsten. Ausserdem darf ein «Zückerli» nicht fehlen, das den Gästen dann auch positiv im Gedächtnis bleibt. Das kann eine Degustation sein − oder ein Mehrwert, der Vertrauen aufbaut, zum Beispiel eine wissenswerte Informationen über das Produkt.

Wie wichtig ist es für Sie, mit treffenden Texten im Gepäck an eine Messe zu kommen?
Die Botschaft ist das A und O! Mit den richtigen Texten kann man sich bei einer Messe von anderen Ausstellern abheben, sodass sich die Besucher im richtigen Moment an uns erinnern. Da darf die Botschaft auch polarisieren: Je mehr Gesprächsstoff dabei entsteht, desto mehr entwickeln sich Gespräche über unsere Besucher hinaus.

Legen Sie dabei besonderen Wert auf Ihre Corporate Language?
Ja, sehr. Für uns ist es extrem wichtig, dass wir die richtigen Zielgruppen mit den richtigen Hilfsmitteln ansprechen und immer einheitlich erscheinen – das steigert den Wiedererkennungswert. Für eine Marke ist es enorm wichtig, einen starken Markenkern zu haben. Das bedeutet: Der Kunde muss sich stark mit der Philosophie, dem Produkt und der Kommunikation des Unternehmens identifizieren können.

Dürfen die Besucher Ihren Kaffee auch gleich selbst probieren, wenn Sie an einer Messe teilnehmen?
Auf jeden Fall. Nur dann können die Messebesucher sofort sehen, welche Produkte vor ihnen stehen. Das ist unser «Zückerli»! Und man weiss ja: Die Liebe geht durch den Magen. Das ist bei den Kunden nicht anders.

Messestand Nescafé Milano

Gratis an die Swiss Online Marketing Messe 2012

8. März 2012

Wie nutzen Sie das Internet optimal um Ihren Umsatz zu steigern? Wie muss ein Text formuliert sein, um Ihr Zielpublikum effizient und effektiv zu erreichen? Diese Fragen beantworten wir Ihnen an der vierten Swiss Online Marketing Messe in Zürich. Bestellen Sie jetzt ihr Gratis-Ticket für die Swiss Online Marketing Messe und das Referat von Roman Probst.

Vier gute Gründe, weshalb Sie unbedingt dabei sein sollten:

  • Lernen Sie vom Profi! Bei professionellen Fachvorträgen, Podiumsgesprächen und Best-Practice-Beispielen.
  • Profitieren Sie von den kostenlosen Twitter- und Facebookschulungen für Anfänger und Fortgeschrittene.
  • Entdecken Sie die neusten Trends des Online Marketings bei den über 50 attraktiven Ausstellern, darunter unsere Standnachbarn NZZ und Axel Springer Verlag.
  • Knüpfen Sie wertvolle Kontakte zunächst an der Messe, Google-Workshops sowie in lockerer Atmosphäre an der Messeparty.

Was Sie erwartet:

Mittwoch, 15. März 2012

10:15 – 11:00: Welche Effekte haben soziale Online-Medien auf das Markenimage einer Automobilmarke?
12:50 – 13:20: Conversion E-Mail-Marketing: Top 10 Praxistipps zur Optimierung von Conversions & ROI
15:15 – 15:45: BestPractice: Mit welchen Texten Sie bei Google in Top-Positionen gelangen und Kunden gewinnen!
16:00 – 16:30: Von der Web Analyse zu Conversion Optimierung

Donnerstag, 15. März 2012

09:30 – 10:15: Das ‚Digital Marketing Cockpit‘ – Wie Online Marketers in Zukunft arbeiten
10:25 – 10:55: Bewegte Online Werbung: Über- und Einblick in die Welt der bewegten Online-Werbung. Trends – Facts – Figures
12:50 – 13:20: Wie Sie Top-Positionen bei Google erreichen und langfristig sichern!
15:00 – 16:00: Wie soziale Netzwerke ticken
16:15 – 16:45: Diskussion: Online-Handel Schweiz 2011 – Zahlen und Fakten

Gratis-Tickets bestellen

Wollten Sie schon immer wissen, mit welchen Texten Sie bei Google in Top-Positionen gelangen und Kunden gewinnen? Dann buchen Sie kostenlos einen Sitzplatz für das Referat von Roman Probst und Beat Z’graggen.
Besuchen Sie uns am 14. und 15. März 2012 an unserem Stand B.01 in der Halle 9.1. Bestellen Sie jetzt Ihr Gratis-Ticket für die Messe bei der TRANSLATION-PROBST AG: marketing@translation-probst.com!

Quelle: News.ch, Artikel «Swiss Online Marketing Messe begeistert»

Quelle: News.ch, Artikel «Swiss Online Marketing Messe begeistert»

Referat Roman Probst: Die TRANSLATION-PROBST AG als Best Practice-Beispiel für Terminologie und Corporate Language

28. Februar 2012

Das weltweit führende Software-Unternehmen im Bereich Übersetzungs- und Terminologiemanagement SDL kommt am 16. März mit einer Best Practice-Roadshow für Übersetzungsagenturen nach Basel. Dieses Mal geht es darum, den Schweizer Übersetzungsanbietern die Wichtigkeit von Corporate Language/Terminologie aufzuzeigen. Darüber hinaus geht es um die Frage, wie die Terminologie-Arbeit praktisch umgesetzt werden kann.

Die TRANSLATION-PROBST AG hat sich als erstes und bisher einziges Übersetzungsbüro mit einem kostenlosen Terminologie-Service für Stammkunden einen Namen gemacht. Und zwar derart, dass unser LSP Partner SDL den CEO unseres Unternehmens als Best Practice-Referenten zu seiner Roadshow nach Basel eingeladen hat: Am 16. März 2012 hat Roman Probst dort ein Referat zum Thema «Die Bedeutung der Terminologie im Rahmen der Corporate Language» gehalten. Dabei sprach er darüber, welchen entscheidenden Mehrwert eine einheitliche Terminologie bringt und wie die Terminologie-Arbeit bei der TRANSLATION-PROBST AG gehandhabt wird.

Sehen Sie hier das Video zum Referat!

Die Terminologie ist ein wichtiger Bestandteil der Corporate Identity. Mit einer einheitlichen Terminologie wird diese gestärkt sowie der Wiedererkennungseffekt eines Unternehmens beim Kunden gesteigert. Dadurch kann es sich von der Konkurrenz differenzieren. Weil ausserdem der Bedarf an Fachübersetzungen und die Anzahl der Zielsprachen stetig wachsen, ist eine einheitliche Terminologie unumgänglich und letzten Endes von unschätzbarem Wert. Deswegen bietet die TRANSLATION-PROBST AG einen umfassenden Terminologie-Service – für Stammkunden sogar kostenlos.

Sind Sie Übersetzer oder arbeiten Sie in einem Übersetzungsbüro? Jetzt anmelden!
Hier erfahren Sie mehr über Terminologie und Corporate Language!

Neue Marke für Zürich

14. Juli 2011

Mit «Zürich – World Class. Swiss Made» als Marke wollen Kanton Zürich, Stadt Zürich und Zürich Tourismus die Bekanntheit und das Image von Zürich in der Schweiz und im internationalen Umfeld stärken. Ziel ist es, mit einem gemeinsamen Auftritt die touristische Nachfrage zu erhöhen, zusätzliche Firmen und Arbeitsplätze anzusiedeln und damit die Wirtschaft in der Region zu stärken.

Engagement für höchste Qualität und Bekenntnis zur Schweiz
Das neue Logo und der neue Claim «Zürich – World Class. Swiss Made» bringen zum Ausdruck, was Zürich in allen Bereichen auszeichnet: das Engagement für höchste Standards, Schweizer Qualität und Zuverlässigkeit.

Corporate Language als Lokomotive!
Regierungsrat Stocker erklärt: «Wenn die verschiedenen Stellen mit einer Stimme sprechen, sind wir viel schlagkräftiger und überzeugender. Nach vielen Jahren haben wir nun eine gemeinsame, abgestimmte Marke Zürich, was eine gute Lokomotive für den ganzen Kanton Zürich sein wird.»
Mehr zum Thema lesen
Mehr lesen zum Thema Corporate Language und Terminologie!

Die TRANSLATION-PROBST AG ist seit über drei Jahren Hausübersetzer von Zürich Tourismus und zugleich Gold-Sponsor des Zürich Spirit Club, dem Promotoren-Club von Zürich Tourismus. Was sagt Zürich Tourismus zur Qualität unserer Übersetzungsdienstleistungen? Referenz lesen!