Archiv

Artikel Tagged ‘Dolmetscher’

Wort der Woche «Office Management»

5. September 2016

«Ein Pferd kommt vor Hunger um, wenn es von mehreren Leuten gehütet wird.» Diese afrikanische Alltagsweisheit lässt sich oftmals auch auf den Berufsalltag übertragen – wo viele Entscheidungen zu treffen sind, darf es nur einen Verantwortlichen geben. Wenn Geschäftsleiter die anfallende Arbeit jedoch nicht allein stemmen können, benötigen sie jemanden, der einen Teil der Verantwortung übernimmt. Im Berufsalltag wird diese Position vom Office Manager eingenommen. Unser Wort der Woche.

Wort der Woche «Office Management»

Office Manager – die rechte Hand der Führungskraft

Von der Organisation von Anlässen und Projekten über administrative Tätigkeiten bis hin zur allgemeinen Kommunikation zwischen der Führungskraft und den Mitarbeitenden – ein Office Manager ist der Inbegriff von Multitasking. Ein vollgepackter Terminkalender, unzählige Tätigkeiten, die alle möglichst zeitnah erledigt werden müssen, und selbstverständlich auch eine gesunde Menge an Stress gehören zu seinem Berufsalltag. Was sich anspruchsvoll anhört, ist zudem mit immer weiter steigenden Anforderungen verbunden. In einer globalisierten Welt werden die Ansprüche an Führungskräfte immer höher, und damit auch an die Office Managers.

Die Sprache des Vorgesetzten verstehen

Als rechte Hand der Geschäftsführung ist die Bandbreite an Tätigkeiten enorm. Doch auch wenn der Office Manager seine Aufgaben selbstständig ausführt, so geschieht dies immer auf der Basis einer Absprache mit dem Vorgesetzten. Und um eine gute Zusammenarbeit mit dem Chef zu gewährleisten, ist das gegenseitige Verstehen das A und O. Dazu können beispielsweise tägliche Besprechungen, ein gemeinsames Kürzelsystem für eine beschleunigte schriftliche Kommunikation und eine ausgeprägte nonverbale Kompetenz helfen. Schliesslich geht es darum, die Geschäftsführung so gut wie möglich zu verstehen, ihre Wünsche umzusetzen und sie dadurch bestmöglich zu entlasten.

 

Mehrsprachige Eventorganisation als Teil des Office Managements

Ein Office Manager übernimmt auch die Planung und Organisation von Events und Veranstaltungen. Diese Aufgabe erfordert Koordinationstalent, ist anspruchsvoll und wird noch umfangreicher, wenn es sich um mehrsprachige Anlässe handelt. Hierzu werden oft professionelle Dolmetscher eingesetzt, die das grösstmögliche Verständnis aller Beteiligten und somit das Gelingen des Events in allen gewünschten Sprachen sichern. Neben dem Dolmetscher wird auch eine zuverlässige, moderne Konferenztechnik mit allen dazugehörigen technischen Details benötigt.

Unser Dolmetscherwesen

Qualitätsmanagement steht bei uns an erster Stelle. Auch bei unseren Dolmetschereinsätzen garantieren wir eine Qualitätssicherung, die Ihren mehrsprachigen Event zu einem vollen Erfolg macht. Ob internationale Meetings, Kongresse, Workshops, Konferenzen, Tagungen oder Gerichtsverhandlungen – unsere Dolmetscher ermöglichen einen reibungslosen Ablauf.

Aus unserem Netzwerk mit über 350 professionellen, erfahrenen, diplomierten sowie geprüften Dolmetschern wählen wir jenes Team für Sie aus, das auf Ihr Fachgebiet bzw. auf Ihre Branche spezialisiert ist.

Zudem kümmern wir uns bei Bedarf um die Übersetzung der gesamten Event-Dokumentation, zum Beispiel der Präsentationen oder der Vorinformationen, und um alles rund um die Technik, inklusive Planung, Programmierung und Installation, beispielsweise Personenführungs- sowie audiovisuelle Anlagen oder Dolmetscherkabinen.

Eine schnelle Preisauskunft, individuelle Beratung und die Möglichkeit von Express-Reservierungen bei kurzfristigen Buchungen sind für uns selbstverständlich. Ihre Daten werden stets vertraulich behandelt.

Sie planen einen Dolmetschereinsatz? Begeistern auch Sie Ihren Vorgesetzten mit der Organisation eines perfekten mehrsprachigen Events und finden Sie hier Ihre Checkliste.

 

Swiss Office Management Messe SOMM

Nicht vergessen – am 7. und 8. September 2016 findet die Swiss Office Management Messe in Basel für alle Fachbesucher mit Interesse an den neuesten Trends, Informationen und Best Practice Solutions im Bereich Office Management statt. Die Messe spricht die Zielgruppe der Aussteller und interessierten Kunden an und bietet einen umfangreichen Überblick über Produkte und innovative Dienstleistungen auf dem Markt.

Ihr Team der TRANSLATION-PROBST AG

Brautpaar, Trauzeugen und unsere Konsekutivdolmetscherin

23. Juli 2013

Vor Kurzem bekamen wir von einem zukünftigen Ehepaar eine sehr interessante Dolmetscher-Anfrage. Für seine Trauung benötigte es eine Dolmetscherin, die die Zeremonie vom Deutschen ins Französische und umgekehrt verdolmetschte.

Die Aufgaben der Dolmetscherin
Die Verdolmetschung einer Trauung darf nur von beeidigten oder vom Obergericht akkreditierten Dolmetschern vorgenommen werden. Die Aufgabe unserer Dolmetscherin war es, während der Zeremonie das Gesagte konsekutiv in der anderen Sprache wiederzugeben. Konkret heisst das, dass zuerst der Zivilstandsbeamte spricht und die Dolmetscherin erst dann einsetzt, wenn er das Wort an eine andere Person übergibt. Noch vor Beginn der offiziellen Trauung wurde unsere Dolmetscherin gebeten, sich neben den Zivilstandsbeamten zu setzen, das zukünftige Ehepaar gleich gegenüber und die Trauzeugen rechts und links vom zukünftigen Ehepaar. Nach dem Ja-Wort unterzeichneten das Brautpaar, die Trauzeugen UND die Dolmetscherin das Zivilstandsregister.


Ein anspruchsvoller Beruf

Das Konsekutivdolmetschen verlangt dem Gedächtnis der Dolmetscher Höchstleistungen ab. So sind erfahrene Dolmetscher in der Lage, Beiträge, die mehr als zehn Minuten dauern, mit sehr grosser Genauigkeit wiederzugeben. Weitere Informationen zum Konsekutivdolmetschen finden Sie hier. Näheres zum Simultandolmetschen, der Königsdisziplin der Dolmetscher, erfahren Sie in unserem nächsten Beitrag.

Wir wünschen dem Brautpaar alles Gute für Ihre gemeinsame Zukunft und bedanken uns für den tollen Auftrag.

Dolmetscher Trauung Deutsch-Französisch

Professor Tell in Paris!

7. Mai 2013
Notre-Dame: Professor Tell in Paris

Majestätisch: Notre-Dame

Nach meinem Messeauftritt an der Swiss Online Marketing habe ich jetzt wieder Zeit, Euch von meiner Weltreise zu berichten. Nach meiner ersten Destination Moskau ging es für mich gleich weiter Richtung Paris.

Gestikulieren in Frankreich
Gleich nach meiner Ankunft drängte ich mich am Flughafen durch die Menschenmassen und nahm den Zug Richtung «Gare du Nord». Mitten in der Menschenmenge fiel mir gleich auf, dass die Franzosen sehr viel mit ihrer Körpersprache ausdrücken. Und so manche Geste konnte ich als Schweizer nicht ohne meinen Reiseführer verstehen: Dazu zählte das Herunterziehen eines Auges mit dem Zeigefinger. Dies bedeutet so viel wie «Ich habe dich durchschaut!». Und wenn Euch ein Franzose signalisieren möchte, dass etwas sehr verrückt ist, dreht er seine Handgelenke auf Schläfenhöhe.  Wie gut kennt Ihr Euch mit den Gesten der Franzosen aus? Hier könnt Ihr Euer Wissen unter Beweis stellen.

Sprachliche Fauxpas
Mein erster Spaziergang in Paris führte mich entlang der berühmten Sehenswürdigkeiten wie der Oper und dem Louvre sowie der majestätischen Kathedrale Notre-Dame. Während ich mich ein wenig ausruhte, kam ein Franzose namens Pierre auf mich zu und wir kamen ins Gespräch. Da merkte ich erst, dass meine Bemühungen um die französische Sprache in der Schulzeit doch schon sehr lange zurückliegen. Doch im Gegensatz zu meinem Russisch konnte ich mich auf Französisch wenigstens verständigen. Trotzdem wünschte ich mir manchmal einen Dolmetscher der TRANSLATION-PROBST AG an meiner Seite, mit dessen Hilfe ich so manches sprachliches Fettnäpfchen hätte vermeiden können. Nur drei Beispiele von sogenannten faux-amis (oder falschen Freunden), bei denen Deutschsprachige gut aufpassen sollten, damit sie in Frankreich nicht missverstanden werden.

Eiffelturm: Professor Tell in ParisÜbersetzungen Deutsch-Französisch, Französisch-Deutsch

Deutsch Französisch Ähnliches Wort im Französischen Deutsch
brav bien élevé brave tapfer, mutig
Regal l’étagère le régal das Festessen
das Blatt feuille blatte die Schabe

«Was ist das?» auf Französisch
Mein neuer Pariser Reiseführer Pierre lud mich auf eine spontane Stadttour ein, wobei natürlich der Eiffelturm nicht fehlen durfte. Auch wenn ich fit und 20 Jahre jünger wäre, hätte ich den Lift und nicht die 1665 Stufen auf den 324 Meter hohen Eiffelturm genommen! Pierre wusste auch sehr viele interessante Anekdoten über die französische Sprache zu erzählen. So erklärte er mir, dass sich das französische Wort für «Klappfenster» ursprünglich aus dem Deutschen entwickelt hat: Im 18. Jahrhundert sollen deutsche Besucher in Frankreich oftmals auf Klappfenster gezeigt und gefragt haben: «Was ist das?» Daraus hat sich dann vasistas entwickelt, was noch heute der französische Begriff für Klapp- oder Dachfenster ist. Ob das wirklich stimmt, weiss ich nicht. Aber eine sehr nette Geschichte, die man gerne weitererzählt.

Geheimtipps sind Gold wert!
Die Geschichten von Pierre waren wirklich faszinierend, doch schon nach kurzer Zeit verabschiedete sich mein spontaner Reiseleiter und ich war wieder auf mich allein gestellt. Hungrig vom vielen Sightseeing freute ich mich besonders auf die französische Küche, mit ihren vielen Köstlichkeiten. Noch ein Geheimtipp für Eure nächste Parisreise, der Gold wert ist: Das nette Bistro Le Richelieu im Viertel Louvre-Opéra. Hier kann man ein köstliches 3-Gänge-Menü bereits ab 25 Franken (20 Euro) geniessen, wobei natürlich ein Glas Rotwein nicht fehlen darf.

Insgesamt dauerte mein Paris-Aufenthalt eine Woche. Danach hatte ich aber immer noch nicht genug von Frankreich. So reiste ich weiter an die Côte d’Azur und schliesslich Richtung Norden in die Normandie. Dort verbrachte ich ein paar schöne Wochen, bevor ich meine nächste Destination anpeilte. Aber mehr davon gibt’s in meinem kommenden Blogbeitrag.

Professor Tell in Paris

Übersetzen von Urkunden – Von Spezialisten geschult

7. Oktober 2011

Das Institut für Übersetzen und Dolmetschen (IUED) der Fachhochschule Winterthur (ZHAW) und der Schweizerische Übersetzer-, Terminologen- und Dolmetscher-Verband (ASTTI) organisierten im September einen sprachübergreifenden Weiterbildungskurs zum Übersetzen von Urkunden. Die Teilnehmenden wurden dabei mit den praxisgerechten Schlüsselkompetenzen in einschlägigen Bereichen der professionellen Urkundenübersetzung bekannt gemacht. Mithilfe fachlicher Inputs von qualifizierten JuristInnen und in interaktiven Workshops mit erfahrenen ÜbersetzerInnen lernten die Teilnehmenden wesentliche Aspekte der Prozesse, Praktiken und Probleme kennen, die für diese besondere Form der Übersetzertätigkeit charakteristisch sind.
In Zeiten der weltweit zunehmenden Migration wird die Übersetzung von Urkunden immer wichtiger. Dessen ist sich auch die TRANSLATION-PROBST AG bewusst und war deshalb am Kurs vertreten. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse für das professionelle Übersetzen von Urkunden konnten wir nun unserem Netzwerk von erfahrenen FachübersetzerInnen weitergegeben. So können wir auch in Zukunft gewährleisten, dass die Urkunden unserer Kunden zuverlässig und genau übersetzt werden.

Anerkannt und mit hohem Sicherheitsstandard
Die TRANSLATION-PROBST AG ist vom Notariat anerkannt und bei mehreren Botschaften als offizielles Übersetzungsbüro registriert.
Der gesamte Datenverkehr bei der TRANSLATION-PROBST AG verfügt über den gleichen Sicherheitsstandard wie die Transaktionen einer Online-Bank.