Archiv

Artikel Tagged ‘Marketing-Übersetzer’

Treffende Headlines texten und übersetzen

25. Mai 2014

Ob im Journalismus, in der Werbung oder im Suchmaschinenmarketing − treffende Headlines zu schreiben, ist nicht einfach. Die folgenden Tipps und Beispiele helfen Ihnen dabei, Ihre Anspruchs- und Zielgruppen zu erreichen, ebenso Google und Co.

Treffende Headlines erhöhen die User- und Suchmaschinen-Relevanz

Es-gilt-mit-dem-Text-jede-Zielgruppe-spezifisch-anzusprechenSpricht Ihre Headline relevante Inhalte an, die sowohl Ihre Zielgruppe als auch die Suchmaschinen interessieren? Denken Sie bei der Beantwortung dieser Frage an die folgende Situation: Wenn Sie selbst im Netz nach etwas suchen, dann sind Sie froh, wenn Sie die Inhalte rasch, übersichtlich und klar antreffen – ohne Umwege und ohne falsche Versprechen. Die Headline muss also den relevanten Inhalt in Form von Reizbegriffen oder Keywords bereits enthalten. Im Weiteren sind relevante Begriffe im Website-Titel, Lead- und Fliesstext integriert. Damit schaffen Sie echte User- wie Suchmaschinen-Relevanz, weil Ihr Seiteninhalt das Thema eingehend erfasst.

Consumer Insight und Sprachkultur kennen = Relevanz schaffen

Ein Seiteninhalt wird dann relevant, wenn er einen Consumer Insight (= ein Bedürfnis, eine Sehnsucht, ein Motiv eines Kunden) anspricht, aber auch dessen Sprache spricht. Überlegen Sie sich, welche Probleme des Kunden Sie mit Ihren Produkten bzw. Dienstleistungen lösen, und sprechen Sie diese Lösungen in Ihren Headlines und Texten an. Adaptieren Sie bei Übersetzungen die Zielsprache an das kulturelle Umfeld Ihres Kunden: In welchem Land arbeitet er? In welchen Verhältnissen lebt er? Welche kulturellen Werte vertritt er?

Denken Sie dabei nur an eine Person – einen Kunden, den Sie gerne für sich gewinnen möchten: Was macht ihm das Leben angenehmer? Wie kann er einfacher arbeiten? Womit können Sie ihm den Alltag erleichtern? Braucht er eine Sicherheit? Sucht er nach Anerkennung und Bestätigung? Wie fühlt er sich angesprochen, durch welche Reiz-, Slang- oder Fachbegriffe?

Hier ein Beispiel für die gezielte Ansprache eines Consumer Insights:

Erfolgreich abnehmen mit dem 7-Minuten-Training

In dieser Headline sind gleich drei Consumer Insights angesprochen – nämlich (1) die Absicht, abnehmen zu wollen, (2) die Bequemlichkeit, dafür nicht viel investieren zu wollen, und (3) die Sicherheit, mit Erfolg abnehmen zu können.

Eine Headline spricht starke Emotionen an

Haben Sie die Lösung für das Problem Ihres Kunden gefunden, gilt es, diese mit starken Emotionen aufzuladen. Lassen Sie mit Ihrer Headline bzw. Ihrer Botschaft Bildwelten im Kopf entstehen, indem Sie Geschichten erzählen – zum Beispiel, wie Sie auf eine brillante Geschäftsidee gekommen sind oder welcher Promi Ihnen den Tipp des Lebens gab. Sprechen Sie bewusst Ängste und Bedrohungen an oder verraten Sie ein paar Geheimrezepte von Berühmtheiten und Branchenplayern. Oder geben Sie Tipps, wie Ihre Kunden Fehler verhindern können.

Hier ein paar Beispiele, wie Headlines Emotionen ansprechen:

  • Schützen Sie Ihre Geldanlagen
  • So gelingt Ihnen die nächste Lohnverhandlung
  • 5 Erfolgsfaktoren, die auch Richard Branson beherzigt
  • 7 Textfehler, die Sie vermeiden sollten

Fazit: kurz, relevant und authentisch

Neben dem relevanten Inhalt gilt es, Headlines wie Fliesstexte kurz und prägnant zu formulieren. Wiederholen Sie relevante Keywords, sowohl im Fliesstext als auch in Zwischentiteln. Das verbessert Ihr Suchmaschinen-Ranking und die Anziehungskraft für Ihre Kunden. Bleiben Sie bei all dem authentisch und versprechen Sie nichts, was Sie nicht halten können. Denn das würde Ihrer Reputation schaden.

Interview zu Texten und Headlines

Oliver Brunschwiler, Head of Brand Communication bei FREITAG

Oliver Brunschwiler, Head of Brand Communication bei FREITAG

Die TRANSLATION-PROBST AG übersetzt und korrigiert seit fünf Jahren Texte für FREITAG. Dass sich FREITAG damals für die TRANSLATION-PROBST AG entschieden hat, liegt in deren Qualitätsführerschaft. Roman Probst hat Oliver Brunschwiler, Head of Brand Communication bei FREITAG, gefragt, worauf es ihm beim Texten und Übersetzen von Headlines ankommt.

Wie hoch ist der Stellenwert von treffenden Texten/Headlines bei FREITAG?

Absolut zentral. Von der Bestellbestätigung bis zum Produkt-Inlay ziehen wir unsere F-Sprache durch. Sie ist Teil unserer FREITAG-DNA und beeinflusst die Wahrnehmung der Marke auf allen Kanälen nachhaltig.

Was ist für FREITAG wichtig, wenn es um Texte geht?

Zum einen der Spielwitz. Wir nehmen uns nicht zu ernst, dafür nehmen wir unsere Leser umso ernster. Zum andern achten wir darauf, unsere verschiedenen Kundentypen mit unseren Texten spezifisch anzusprechen. Studenten sprechen wir anders an als DINKs, das Wording ist immer auf die Zielgruppe ausgerichtet, und dies in allen Sprachen. Hier hat uns TRANSLATION-PROBST weitergebracht.

Wann haben Sie für Texte die besten Ideen?

Beim Schreiben. Aber die besten Ideen habe ich unter der Dusche.

Welche Herausforderung sehen Sie beim Übersetzen von Headlines?

Kulturunterschiede. Eine pointierte Headline ist dann gelungen, wenn man damit bei seinem Zielpublikum im wahrsten Sinne des Wortes den Nagel auf den Kopf trifft.

Wann ist für Sie eine Headline Weltklasse?

Wenn sie hängen bleibt.

Wie zufrieden sind unsere Kunden? Die Resultate unserer Kundenumfrage sind ausgewertet:

14. Januar 2012

Raiffeisen, Adecco, Schindler, Zürich Tourismus und 100 weitere Geschäftskunden haben die Dienstleistungen der TRANSLATION-PROBST AG bewertet. Im Folgenden lesen Sie, weshalb unser Übersetzungsservice die Durchschnittsnote 5.15 erreicht hat und nach welchen Kriterien unsere Übersetzungen, Texte und Services bewertet wurden.

Bei der Befragung erhoben wir die Zufriedenheit unserer Geschäftskunden mit der Qualität unserer Übersetzungen, Texte und Services. Dazu bewerteten die Befragten neben Inhalt, Korrektheit, Tonalität, Terminologie und Stil auch die Zielgruppenkonformität und Kundenfreundlichkeit. Die Leistungen unseres Übersetzungsbüros wurden während einer Periode von mehreren Monaten mit Noten zwischen eins (sehr schlecht) und sechs (sehr gut) bewertet. In der Kundenumfrage erreichte die TRANSLATION-PROBST AG die sehr gute Durchschnittsnote von 5.15 – ein sehr erfreuliches Resultat. Denn wessen Feedback ist ehrlicher und wertvoller als dasjenige der Kunden?

Zuverlässigkeit und Qualität

Zahlen alleine genügen jedoch nicht, wichtig sind auch die Kommentare unserer Kunden. In der Umfrage konnten daher nicht nur Noten vergeben, sondern die Leistung des Übersetzungsbüros auch kommentiert werden. Die meisten befragten Unternehmen sind der Meinung, dass wir immer den richtigen Ton treffen. Einige wünschen sich jedoch, dass die Übersetzungen näher am Ausgangstext bleiben, andere dagegen, dass sie freier formuliert werden. Damit wir diesen Feinheiten gerecht werden können, haben wir für Sie die Möglichkeit eingerichtet, Ihre Wünsche bezüglich der Übersetzung am Telefon oder − bei einer Online-Bestellung − im «Briefing-Formular» anzugeben. Dadurch können wir sicherstellen, dass die Übersetzung genau das aussagt, was Sie wollen. Und dass wir genau die Tonalität und den Stil treffen, mit denen Sie Ihre Zielgruppe optimal erreichen. Aber nicht nur mit der Qualität unserer Services sind die Kunden zufrieden. Gemäss unserer Umfrage wird auch unsere Zuverlässigkeit ganz besonders geschätzt.

Im Weiteren wurde untersucht, warum Unternehmen ihre Texte bei uns übersetzen lassen und wie sie auf unseren Übersetzungsdienst gestossen sind. Die Rückmeldungen zeigten zwei Schwerpunkte: Die Mehrheit unserer Kunden hat sich aufgrund von Empfehlung bereits bestehender Kunden für unsere Übersetzungsagentur entschieden. Andere kennen unseren Übersetzungsdienst von der SuisseEMEX oder der Swiss Online Marketing Messe in Zürich.

Sind auch Sie auf der Suche nach dem richtigen Übersetzungspartner?

Dann wählen Sie die TRANSLATION-PROBST AG – wir beweisen Ihnen, dass treffende Übersetzungen und Texte Gold wert sind. Wir bieten Ihnen Übersetzungen und Texte mit Qualitätsgarantie, auf Wunsch mit Terminologie-Service und Expresslieferung. Mit uns als Übersetzungspartner kommt Ihre Botschaft garantiert bei Ihrem Zielpublikum an. Testen Sie uns – in nur 20 Sekunden haben Sie Ihre Offerte: http://www.translation-probst.com/preisrechner

Bestnoten und Podestplätze für die TRANSLATION-PROBST AG

30. Dezember 2011
Team TRANSLATION-PROBST AG

Team TRANSLATION-PROBST AG

2011 befand sich das Team von TRANSLATION-PROBST AG im wahren Medaillen- und Goldrausch. Die beliebte Monats-Aktion «Goldvreneli für Facebook-Fans von Professor Tell» initiierte den Goldrausch, der jeden Monat die Fangemeinde auf Trab hielt.

Im Frühjahr erfolgte die erste Auszeichnung für die TRANSLATION-PROBST AG: Mit dem Partnerschaftsmodell «Client Catcher» erreichte Roman Probst den Final der «Inno-Slams» am Tourismpool Innovation Forum in Baden. Angetrieben durch die positiven Rückmeldungen lancierte das anerkannte Übersetzungsbüro eine Zufriedenheitsumfrage bei unseren 100 grössten Geschäftskunden. Das Resultat war erfreulich: Note 5,13 für Inhalt, Tonalität und Stil der Übersetzungen sowie deren Zielgruppengenauigkeit, exakte Terminologie und Eignung für den vorgesehenen Zweck.

Beflügelt vom Erfolg schlug die TRANSLATION-PROBST AG mit Professor Tell im Sommer gleich zweimal zu: An der SuisseEMEX’11, der grössten Schweizer Fachmesse für Marketing und Kommunikation, gewannen wir den «Call for Eye-Catcher» und beim «Social Media Award Schweiz» kam die Professor Tell-Kampagne in die Top 10. Den Herbst vergoldete die Qualifikation von TRANSLATION-PROBST AG für den letzten Schritt im Auswahlverfahren des KTI Innovationslabels des Bundes ebenso wie die Erweiterung der Firmenstruktur mit den Abteilungen Business Development und Sales Management.

«Tag der Nicht-Werbung»

11. Mai 2011
Jacques Séguéla trifft TRANSLATION-PROBST

Jacques Séguéla

Was wäre die Welt ohne Werbung? Wenn jemand diese Frage beantworten kann, ist es Jacques Séguéla. Séguéla ist der ehemalige PR-Berater von François Mitterrand und Inhaber von HAVAS, einer der weltweit erfolgreichsten Werbeagenturen. Sein Referat – 50 Jahre Werbe-Erfahrung, Innovation und Lebensenergie gebündelt in einer Stunde − inspirierte. Beeindruckend seine Erfahrungen, weise seine Statements und nachvollziehbar seine Ausführungen. Ohne Werbung keine Unabhängigkeit der Medien, ohne Unabhängigkeit der Medien keine Demokratie, so Séguéla. Der Werber Frank Bodin stellte Jacques Séguéla als grosses Vorbild vor – zu Recht. Séguélas Referat allein war schon die Reise nach Lugano wert.

Roman Probst am Tag der Nicht-Werbung

Networking

Werbe-Einschränkungen oder gar Verbote machen selten Sinn. An der 86. Mitgliederversammlung der Schweizer Werbung SW/PS am 6. Mai ging es denn auch um Werbung und Werbeverbote. Weil dieses Thema Werber, Politiker und Journalisten beschäftigt, stand die Mitgliederversammlung diesmal unter dem Motto «Tag der Nicht-Werbung».

Nach dem Einleitungsreferat von Jacques Séguéla sprachen und diskutierten bekannte Politiker, Journalisten und Medienschaffende unter der Leitung von Nationalrat Filippo Leutenegger zum Thema «Eine Welt ohne Werbung?»:

  • Roger Brennwald, Präsident Swiss Indoors Basel: «Sport ohne Werbung?»
  • Roger de Weck, Generaldirektor SRG: «Elektronische Medien ohne Werbung?»
  • Hanspeter Lebrument, Präsident Schweizer Medien: «Printmedien ohne Werbung?»
  • Natalie Rickli, Nationalrätin: «Politik ohne Werbung?»
  • Michael Gibbert, Professor für Marketing an der USI (Università Svizzera Italiana): «Volkswirtschaft ohne Werbung?»

Gratulation und ein herzliches Dankeschön für die gelungene Veranstaltung an Filippo Lombardi (Nationalrat und Präsident von Schweizer Werbung), Ursula Gamper (SW-Geschäftsführerin) sowie Urs Schnider (SW-Kommunikationsbeauftragter).

Vom Fachchinesisch in eine verständliche Sprache? Mit der TRANSLATION-PROBST AG gratis an die aiciti.

4. Mai 2011

Ob Software, Hardware, Website, Social Media oder Online Marketing – gerade in der ICT-Branche ist eine verständliche Sprache erfolgsentscheidend. Die TRANSLATION-PROBST AG korrigiert und übersetzt auch aus dem ICT-Fachchinesisch – oder aus jeder anderen Sprache – ins Verkaufsdeutsch und in 30 weitere Sprachen.

TRANSLATION-PROBST an der aicitiAm Dienstag, den 10. Mai 2011 ist es endlich soweit: Die aiciti öffnet ihre Tore. Diese neue Messe vereint als Branchentreffpunkt die bisherigen Plattformen Orbit, topsoft und Swiss IT und hat damit definitiv Magnetcharakter. Firmen wie Swisscom, Canon oder SIX Multipay demonstrieren vom 10. bis 12. Mai 2011 in der Messe Zürich alle wichtigen Aspekte der ICT-Branche.

Ihr Messe-Besuch vom 10. bis 12. Mai: ein absolutes Muss!
Die TRANSLATION-PROBST AG ist Service-Partner von Exhibit & More, dem Messeveranstalter der aiciti, und mit einem eigenen Messestand präsent. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Ihren Texten die Sprache Ihrer Zielgruppe treffen. Im kostenlosen Referat von Beat Z‘graggen und Roman Probst lernen Sie, wie Sie mit Google und treffenden Texten mehr Umsatz erreichen.

Einige interessante Referate:

Dienstag, 10. Mai
13:00 Uhr (B-3): Was User lieben, was sie hassen

Mittwoch, 11. Mai
11:00 Uhr (C-6): Corporate Blogging: Kommunikation im Dialog
13:00 Uhr (C-7): Online Marketing-Kampagnen von A-Z

Donnerstag, 12. Mai
11:00 Uhr (C-10): Social CRM: Kundenbindung mit sozialen Medien

13:00 Uhr (IFJ): Wie Online Marketing unseren Umsatz um 25% steigerte  (Xing|Facebook)
Bestellen Sie jetzt Ihr Gratis-Ticket für die aiciti

Natürlich darf auch unser Professor Tell nicht fehlen! Er zeigt Ihnen, wie man sowohl beim Armbrustschiessen als auch bei professionellen Übersetzungen ins Schwarze trifft. Dabei können Sie einen attraktiven Preis gewinnen.

Bestellen Sie mit wenigen Klicks Ihr Gratis-Ticket für die aiciti und besuchen Sie uns vom 10. bis 12. Mai an unserem Stand (Halle 4 / Stand A37). Wir freuen uns auf Sie!
.