Archive

Archives pour la catégorie ‘Kultur’

E_Post: Les langues scandinaves

06/03/2017

Die ewigen Weiten Skandinaviens. Sie schenken uns romantisch geprägte Vorstellungen, in die einige von uns gerne mal abschweifen. Ewige Tundra, «You are the dancing Queen» singende, blonde Amazonen auf Rentieren und Lordi. Ihre Sprachen, so melodisch und manchmal melancholisch anmutend, verlocken viele zur Annahme, dass die Sprachen der Skandinavier ein und dasselbe sind. Nur, was sind diese Sprachen eigentlich? Woher kommen sie? Und wie vertragen sich eigentlich falsche Freunde?

Skandinavische Sprachen – TRANSLATION-PROBST AG

Skandinavische Sprachen kennen feine, aber entscheidende Unterschiede.

Drei Sprachen zum Preis von einer
Seien Sie jetzt ganz stark! Auch wenn man in schwachen Momenten dazu neigt, Dinge in die gleiche Schublade zu stopfen, so verdienen die drei Schwestern Svenska, Norsk und Dansk zumindest ihr eigenes Fach in dieser Schublade. De facto sind sich die festlandskandinavischen Sprachen aus linguistischer Sicht sehr ähnlich. Auch sprachhistorisch entspringen Sie einer gemeinsamen Wurzel. Schon im Schriftbild sieht man sofort, dass diese Sprachen miteinander verwandt sein müssen: vad heter du? / hva heter du? / hvad hedder du? (Wie heisst du?). Fakt ist aber, dass Norwegisch und Dänisch keine Dialekte des Schwedischen sind.

Drei Sprachen mit einer Klatsche
Egal, ob man nun Svenska, Norsk oder Dansk spricht oder lernt, es sind dankbare Sprachen. Die Kompetenz in der einen Sprache eröffnet mit etwas Übung das Verständnis in den anderen. Das heisst aber noch lange nicht, dass Schweden und Norweger die Dänen problemlos verstehen oder vice versa. Nur einen Kötbullar-Wurf entfernt war es dank der geografischen, aber auch politischen Lage der Länder möglich, über Jahrhunderte hinweg ihr Sprachinventar auszutauschen oder durch Dominanz den Wortschatz zu prägen. Das war vor allem in Norwegen unter der Herrschaft Dänemarks möglich. Die Aussprache unterscheidet sich zwar hörbar, dennoch teilen beide Sprachen einen ähnlichen Wortschatz. Auch Schwedisch und Norwegisch nähern sich in ihrer Aussprache an, nutzen aber teils ein anderes Vokabular.
Sprachen mit einer so engen Verwandtschaft und geografischen Nähe teilen sich schwesterlich das Vokabular. Stimmt! Aber nur bedingt. «Falsche Freunde» − das sind Wörter, die gleich geschrieben und ausgesprochen werden, aber jeweils eine andere Bedeutung haben – sorgen für so manch feuchtes Auge; Bezeichnet ein Däne einen Norweger als nett, nennt er ihn rar – der Norweger wird aber recht verärgert sein, denn wer wird gern als «seltsam» bezeichnet? Möchte sich der Norweger hingegen sein kneppe, also sein Hemd, zuknöpfen, dann möchte ich lieber unkommentiert stehen lassen, woran der Däne hier denken könnte … Nun ja, interkulturelle Kommunikation birgt einige Fallen.

Was ist mit Finnisch?
Vorweg möchte ich anbringen, dass Finnisch und Schwedisch nicht dasselbe sind. Auch wenn einige hartnäckig an diesem Glauben festhalten wollen. Es lohnt sich auch hier der Vergleich: vad heter du? vs. mikä nimesi on? Grund für diese Differenz ist die Herkunft des Finnischen. Als uralische Sprache unterscheidet sich Finnisch einfach in ALLEM von den anderen Sprachen. Andere Grammatik, anderer Wortschatz und viiieele Fälle – nämlich 15! Zum Vergleich: Das Deutsche kennt gerade einmal vier, wovon der Dativ dem Genitiv sein Tod ist und somit, zumindest umgangssprachlich, nur drei Fälle übrig blieben.

61!
…das ist die Anzahl der Buchstaben, die das längste Wort des Finnischen zählt. Schauen Sie mal, welche Wunder der Linguistik das Finnische bereithält und lesen Sie es für sich einmal laut vor: lentokonesuihkuturbiinimoottoriapumekaanikkoaliupseerioppilas. Na? Sie sehen das Wort vor lauter Buchstaben nicht mehr? Beschreibt dieses Wurm-Wort (in der Fachsprache auch Kompositum genannt) nun eine besondere Praxis der finnischen Sauna? Leider nein. Ganz unromantisch handelt es sich hierbei «nur» um einen «Flugzeug-Jet-Turbinenmotor-Assistenz-Mechaniker, Unteroffizier, in der Ausbildung». Sowieso lieben Finnen Komposita. Ein deutscher Satz kann im Finnischen durch nur ein Wort ausgedrückt werden … und genau das führt dazu, dass ganz Europa die Finnen für schüchtern und schweigsam hält … höpö höpö (was ein Quatsch).

Lange Wörter kurzer Sinn. Würde Abba auf Schwedisch singen, würde man sie auch in den anderen skandinavischen Ländern verstehen, solange sie sich nicht überschwänglich falscher Freunde bedienen. Die Finnen hingegen verlieren sich in ihren langen Wörtern und vergessen manchmal, wie der Satz in einem Wort beendet werden wollte.

Kippis! Trinken Sie ein Glas Bier, wenn Sie das nächste Mal mit einem Dänen reden möchten.

Ihr Kai John vom Team der TRANSLATION-PROBST AG

Skandinavische Sprachen – TRANSLATION-PROBST AG

Skandinavische Sprachen kennen feine, aber entscheidende Unterschiede.

Que serait Noël sans pomme

09/12/2014

Emmitouflé dans les manteaux, les écharpes, les bonnets et les gants, tout le monde est émerveillé par les illuminations de Noël qui décorent les maisons et les boutiques dans les rues. De retour à la maison, nous nous accordons une mandarine et parfois un punch. Dans de nombreux foyers planent d’ailleurs des senteurs de cannelle, de clous de girofle et de vin chaud. Impossible d’ignorer que nous sommes au milieu de l’Avent. Mais saviez-vous que la pomme est également un symbole de Noël?

La pomme: verte, jaune ou rouge, elle existe toute l’année en Suisse. C’est le symbole de l’amour, de la beauté, de la fécondité, de la tentation et du péché. Même Adam et Eve n’ont pas pu résister à ce fruit rouge et brillant et ont ainsi perdu leur place au Paradis. Blanche-Neige également se laissa séduire par une pomme et tomba raide morte à la première bouchée.

La pomme comme origine des décorations de l’arbre de NoëlCloseup on apple in chocolate glaze on plate

La pomme, ce n’est pas seulement l’assassinat et l’homicide: riche en vitamines, minéraux, oligo-éléments, acides de fruits et hydrates de carbone faciles à digérer, elle est donc parfaite pour nous maintenir en bonne santé pendant toute la période froide de l’hiver. Pour toutes ces raisons et parce qu’elle se conserve longtemps, elle était autrefois très importante en Europe du Nord et on l’accrochait à l’arbre de Noël comme décoration. Plus tard, les pommes ont été argentées et dorées, aussi ce fruit passe-t-il pour le précurseur des boules de Noël, apparues pour la première fois en 1830. Cette coutume, d’abord accessible aux seules familles aisées, a été ensuite adoptée par tout le monde. De nos jours encore, des boules de Noël brillantes et colorées ornent les arbres de Noël du monde entier.

Pas seulement appréciée à Noël

La pomme a toujours joué un rôle dans l’histoire. Dans le mythe de Guillaume Tell aussi, dans lequel le héros tire une flèche en plein milieu de la pomme placée sur la tête de son fils. L’exactitude était essentielle pour cette épreuve, car un mauvais tir aurait eu des conséquences fatales. TRANSLATION-PROBST SA opte également pour l’exactitude. Avec des traductions de qualité élevée, nous touchons en plein dans le mille auprès de votre groupe cible.

Vous aussi, peut-être serez-vous cette année assis sous un arbre de Noël décoré de pommes. TRANSLATION-PROBST SA vous souhaite un Noël doré et une nouvelle année qui atteint parfaitement sa cible.